Nach 8 Jahren: The Devil is a Part-Timer Season 2 angekündigt

von Stefan Hohenwarter 14.03.2021

Was für eine Überraschung – im Rahmen der Kadokawa Corporation’s Light Novel Expo wurde eine The Devil is a Part-Timer Season 2 angekündigt und gleich ein erster Trailer veröffentlicht. Doch bevor es soweit ist, werfen wir nochmals einen Blick zurück.

Rückblick

Vor rund acht Jahren brachte Anime House die erste Staffel hierzulande auf DVD und Blu-ray in den Handel – ich habe Vol. 1, Vol. 2 und Vol. 3 + 4 unter die Lupe genommen. Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich niemals mit einer weiteren Staffel gerechnet hätte. Die Grundidee des Animes war grandios, die Charaktere und die Abenteuer unterhaltsam sowie immer mit einer Portion Humor gewürzt. Auch wenn die Story über die Dauer der ersten Staffel etwas an Fahrt verliert, so möchte ich keine Folge missen.

Worum geht’s in The Devil is a Part-Timer?

Die 13 Folgen umfassende Serie startet mit einem Ausflug in die mittelalterliche Welt Ente Isla. Es ist eine schreckliche Welt, in der Satan mit eiserner Hand über seine Insel herrscht. Als Herr der Unterwelt reicht ihm das allerdings noch nicht und so entsendet er vier Dämonengeneräle, um die vier umliegenden Inseln zu erobern. Lange sieht es so aus, als würde die Welteroberung gelingen, doch dann taucht die Heldin Emilia auf. Sie führt die Menschen auf ihrer Heimatinsel zum Sieg und schon bald gelingt es den Sterblichen die Invasoren wieder auf ihre Dämoneninsel zurückzudrängen. Das Schloss des Dämonenfürsten ist umstellt und seine Armee schrumpft stetig – er hat keine Wahl und muss den Rückzug antreten. Er flüchtet mit seinem treuen General Alsiel durch ein gigantisches Portal, um Kräfte zu sammeln und stärker denn je zuvor wieder nach Ente Isla zurück zu kehren.

Der Herr der Dämonen staunt nicht schlecht, als er sich mit seinen Begleiter im Tokyo der heutigen Zeit in einem Menschenkörper wiederfindet. Ihre magischen Kräfte sind fast am Ende und die Welt erscheint ihnen grausam. Für die beiden ist alles neu: die Sprache, die Geräusche, die Gebäude und die Tatsache, dass man einem menschlichen Körper Nahrung zuführen muss. Die Anfangsschwierigkeiten kann Satan noch mit seinen magischen Kräfte regeln, aber er muss sparsam damit umgehen, denn noch wissen die beiden Fremdlinge nicht, wie und ob sie ihre Kräfte regenerieren können. Sie ergeben sich also dem Alltag einer Großstadt: Sie suchen eine Wohnung, waschen Wäsche und müssen natürlich Geld verdienen. Letztgenanntem hat der Anime seinen Namen zu verdanken, denn der Dämonenfürst heuert bei der Fast-Food-Kette MgRonald an. Er steht bei der Kassa, bedient Kunden und kümmert sich um die perfekten Pommes – was für ein Aufstieg!

Wie man im Trailer sieht, hat sich der Animationsstil in den letzten Jahren etwas weiterentwickelt. Nichts verändert hat sich offenbar an den Charakteren – denn laut dem Trailer sind die lieb gewonnenen Charaktere aus der ersten Staffel wieder mit dabei.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
neuste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym

geil, einer der besten und unterschätzen Animes

Anonym

nice