Far Cry 6 Test: Guerillakampf Einsteigerkurs

von Johannes Hausmair 06.10.2021

Taucht in Far Cry 6 in die adrenalingeladene und chaotische Welt einer modernen Guerilla-Revolution ein. Nutzt ein selbstgebasteltes Arsenal an Waffen, freunde dich mit verrückten Tieren an und verbündet euch mit weiteren Rebellen-Gruppen, um den erbarmungslosen Diktator eines unterdrückten tropischen Paradieses zu stürzen. Ob das Spiel eine gelungene Weiterentwicklung ist oder doch nur von den Vorgängern kopiert, erfahrt ihr hier in meinem Far Cry 6 Test.

Wo geht´s diesmal hin?

Im Herzen der Karibik liegt Yara, eine Insel auf der die Zeit stehengeblieben ist. El Presidente alias Antón Castillo hat eine Vision, seine Nation mit einem neu erforschtem Krebsmedikament zu ihrer früheren Pracht zu führen. Um dieses Ziel zu erreichen unterdrückt, versklavt und vergiftet er die yaranische Bevölkerung. Hauptfigur Dani Rojas (nein… nicht der charismatische Stürmer aus der Serie Ted Lasso) will eigentlich aus der Krisensituation fliehen, jedoch verläuft die Flucht nicht nach Plan. Sie trifft auf die Libertad, eine Revolutionsgruppe welche die Castillo Diktatur unterbinden will. Nun als Guerilla-Kämpferin, die sich als neues Ziel gesetzt hat ihre Heimat und deren Bevölkerung aus den diabolischen Fängen zu befreien, vereint sie sich mit der Gruppe und sucht in ganz Yara verbündete.

Far Cry 6

©Ubisoft

El Presidente Diabólico

Antón Castillo ist ein perfekter Gegenspieler, nicht um sonst wird dieser von Giancarlo Esposito, dem Schauspieler der für seine Antagonisten-Besetzungen berühmt ist, verkörpert. In seinen Augen sieht man, dass er zehn Schritte voraus denkt und jedes einzelne Wort wirkt so einschüchternd als ob es das Letzte sein könnte was man zu hören bekommt. Er plant seine Vision vom Paradies mit allen erdenklichen Mitteln zu verwirklichen und schreckt nicht davor zurück seine eigenen Leute dafür zu opfern. Mit Sohn Diego pflichtbewusst an seiner Seite, ist die Zukunft von Yara fest in ihren Händen. Diego wird so erzogen, dass er Yara exakt so wie sein Papá weiterführen kann. Antón lässt den Kleinen niemals aus den Augen und somit schmiedet er sich seinen perfekten Nachfolger zurecht. Seine Visionen und Wahnvorstellungen treiben ihn voran und nichts kann ihn stoppen… oder vielleicht doch?

Viva la Revolution!

Das Castillo Regime stürzen wir natürlich nicht im Alleingang. Auf unserem Weg lernen wir ein vielseitiges Ensemble an Charakteren kennen. Clara García und Juan Cortez sind unsere Hauptverbündeten der Libertad-Gruppe. Sie haben Guerilla-Erfahrung, Insiderwissen und kennen die Mitglieder sowie Schwachpunkte der korrupten Regierung. Doch was wäre so ein Aufstand gegen die Staatsgewalt ohne tierische Amigos? Im direkten Kampf gegen Antóns Soldaten assistieren uns Dackel Chorizo, Kampfhahn Chicharrón und Krokodil Guapo. Diese und weitere Amigos begleiten uns auf unserer Mission, sodass wir nicht alleine durch die Weiten Yaras streifen müssen.

El Paradiso

Far Cry 6 bietet mit Yara eine umfangreiche Welt. Neben idyllischen Sandstränden gibt es bedrohliche Dschungel, majestätische Berge und industrielle Einrichtungen zu entdecken. Diese Diversität bringt nicht nur Abwechslung für uns SpielerInnen sondern auch Hintergrundgeschichte für den Inselstaat. Mit der bevölkerten Stadt Esperanza erlebt man noch nie dagewesene Situationen in einem Far Cry Spiel. Zufällige Ereignisse, patrouillieren Truppen und rebellierende Einwohner erschaffen eine angespannte Atmosphäre in der paradiesischen Metropole. Bevor ihr die komplette Armee gegen euch aufhetzt, ist es manchmal besser die Waffen wegzustecken und von tragischen Situationen wegzusehen. Außerhalb der Stadtmauern bietet die offene Welt leider auch keinen Erholungsurlaub. Aufgaben, Gefahren und Mysterien sind in ganz Yara verstreut. Werden die offenen Straßen während euren Abenteuern zu stark kontrolliert, weicht auf die Guerilla-Pfade, die Yara wie ein Netz durchziehen, aus und trefft so auf andere Rebellengruppen deren Unterstützung für den Guerillakrieg essentiell ist. Wandern ist nicht eure Lebenslust, dann probiert eines der vielen Fortbewegungsmittel. Von Vintage-Fahrzeugen und Panzern an Land, Jet-Skis und Schnellbooten zu Wasser bis zu Helikoptern und Flugzeugen in der Luft, ist alles dabei. Und mit der Einführung von Pferden kann auch dicht bewachsenes Gelände effizienter bezwungen werden.

Für jeden ist eine Waffe dabei!

Das Waffenarsenal ist das größte aller Far Cry Spiele überhaupt. Eure Guerilla-Rebellion hat nur begrenzten Zugriff auf fabrikfertige Werkzeuge, deshalb ist Kreativität gefragt. Aus Schrott selbstgebastelte Impro-Waffen und chaotische Zerstörungs-Rucksäcke namens Supremos, sind die großen Neuerungen in Far Cry 6. Unter Impro-Waffen fallen: Tostador, ein Flammenwerfer der alles nieder fackelt, El Susurro eine lautlose Nagepistole oder Discos Locos der Musik spielende CD-Werfer. Supremos haben deutlich verheerendere Auswirkungen: Exterminator verschießt Raketen in alle Richtungen, Furioso verbrennt alles in eurem Umkreis und Volta stößt eine Schockwelle aus die Gegner zu Boden wirft. Selbstverständlich gibt es auch eine Vielzahl an normalen Waffen, doch diese zu nutzen macht deutlich weniger Spaß. Bei Werkbänken können alle Waffen mit Fähigkeiten, Modifikationen, Munitionstypen und Skins angepasst werden. Neben dieser Waffenvielfalt, gibt es auch Unmengen an Kleidung anzuprobieren. Durch verschiedene Outfitkombinationen erhalt man  Zugang zu besonderen Effekten und Residenzen.

Far Cry 6

©Ubisoft

Dschunglecamp

Guerillalager sind das Herzstück unserer Rebellion. Hier werden Anpassungen an Ausrüstung und Planung der nächsten Angriffe unternommen. Diese Camps sind erweiterbar und bringen mit der Zeit hilfreiche Vorteile. Durch das Lager habt ihr Zugang zu zwei neuen Missionstypen: Mit den passiven Los Bandidos Missionen können Verbündete auf im Hintergrund ablaufende Einsätze geschickt werden. Wenn diese Aufträge erfolgreich abgeschlossen werden, warten Belohnungen in Sinne von Ausrüstung, Ressourcen und Pesos. Bei Lolas Sondereinsätze seid ihr wieder aktiv am Werk. Sie führt euch zu abgelegenen und toll designten Orten, wie Yaras Dinosaurier Park. Diese verlassenen Gegenden dienen nun als Außenposten für die Lagerung einer Chemiewaffe. Unsere Aufgabe besteht darin die Waffe ausfindig zu machen und zu bergen. Die Herausforderung liegt darin, die instabile, leicht überhitzende Waffe im Schatten zu halten und Wasser zu finden um das Gerät kaltzustellen. Währenddessen versucht ihr die Wachen auszuschalten oder ihnen aus dem Weg zu gehen. Schafft ihr eine Detonation zu verhindern, werdet ihr mit einer speziellen Währung belohnt. Diese Missionen sind für Multiplayer-Coop prädestiniert, können aber auch alleine gespielt werden.

Guerillakampf Einsteigerkurs

Die Szenerie von Far Cry 6 bietet eine gelungene Abwechslung zum kühlen Himalaya-Gebiet in Far Cry 4 und dem religiös getränktem Amerika von Far Cry 5. Eigentlich hatten wir das Tropen-Szenario schon in Far Cry 3, jedoch hebt sich Yara mit mehr Aktivität und Diversität davon ab. Doch leider ist, wie Yara, auch Ubisofts Entwicklungsschmiede in der Zeit stehengeblieben; Charakter- und Gegenstandsmodelle sowie manche Aufgaben sind nicht auf aktuellstem Stand. Gameplay-Änderungen wie Impro-Waffen und Supremos bringen frischen Wind, während “neue” Mechaniken, wie Waffen zu holstern, leider nichts verändern. Positiv ist, das Fähigkeitspunkte für unseren Charakter nicht mehr existieren. Von Anfang an kann man das komplette Waffenrad benutzen und Gegenstände wie Fallschirm und Kletterhaken erhält man schon sehr früh im Spielverlauf. Die Präsenz von Bösewicht Antón ist auch häufiger als bei manchen Vorgängern, doch wer sich eine ernste, immersive und realistische Story erwartet ist bei den Far Cry Spielen soundso an der falschen Adresse.

Far Cry 6 ist eine Fortsetzung die der Far Cry Formel treu bleibt und nur wenig Neues dazu mischt. Außer dem neuen Setting und der speziellen Waffen hat es keine Alleinstellungsmerkmale. Far Cry symbolisiert, wie auch viele andere Ubisoft Titel, Blockbuster-Videospiele. Perfekt um sich am Abend eines stressigen Tages mit oberflächlicher Unterhaltung berieseln zu lassen und einfach zu entspannen ohne viel nachdenken zu müssen. Wem dies zusagt wird eine tolle und spaßige Zeit auf Yara genießen können.

Far Cry 6 ist ab dem 7. Oktober für Xbox One, Xbox Series X|S, PlayStation 4, PlayStation 5 und PC erhältlich.

Wertung: 7.5 Pixel

für Far Cry 6 Test: Guerillakampf Einsteigerkurs von Johannes Hausmair
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments