Das vivo X60 Pro Test: Potenter Herausforderer mit Android 11

von Mandi 07.06.2021

Mit dem vivo X60 Pro tritt eine neue Marke auf den Plan. Was euch mit diesem Smartphone alles erwartet, lest ihr hier im Review! Zur offiziellen Website des Geräts geht es gleich hier. 

Über das vivo X60 Pro

Der erste Eindruck des neuen Smartphones ist ein sehr, sehr guter. Premium-Feeling macht sich breit, während ihr den beeindruckenden Rücken betrachtet. Das Licht bricht sich und schillert auf dem Material, sodass es nicht langweilig wird, die Rückseite des vivo X60 Pro zu betrachten. (Deshalb ist die mitgelieferte Hülle durchsichtig.) Darauf befindet sich auch das Kameramodul, das in zwei Stufen hervorsteht. An der rechten Kante befinden sich die Lautstärkeregelung und eine schraffierte Standby-Taste.

Natürlich spielt sich aber der Großteil des Spaßes an der Vorderseite ab, das ist nichts Neues! Daher wenden wir uns der Front zu, die klarerweise vom 6,56 Zoll großen Bildschirm dominiert wird. Sie wird nur von einem kleinen zentrierten Loch oben unterbrochen, der Fingerabdruckscanner ist klugerweise im Display integriert. Wenn ihr euren Daumen auf den markierten Bereich legt, leuchtet dieser hell auf und scannt euren Fingerabdruck. Auch per Gesichtserkennung kann das vivo X60 Pro entsperrt werden, so weit nichts Neues.

Der erste Eindruck

Mit dem vivo X60 Pro habt ihr Zugriff auf ein System, das FunTouch 11 heißt. Wie es der Name bedeutet, ist der Unterbau dementsprechend das aktuelle Android 11. Ihr habt natürlich sämtliche Anpassungsoptionen, die euch offen stehen, auch bei diesem Smartphone zur Verfügung. Besonders zu erwähnen ist das 120 Hz-Display, das wahlweise mit 60 oder 120 Bildern pro Sekunde arbeitet. Es gibt auch einen Modus namens „Intelligentes Umschalten“, der je nach gezeigtem Inhalt die Hz aktualisiert. StromsparerInnen werden auf 60 Hz herunterregeln, Fans von flüssigen Animationen bleiben fix auf 120 Hertz.

Das ist es auch schon, was das vivo X60 Pro vom ersten Moment an auszeichnet – ihr bekommt ein Super-Display mit rascher Aktualisierungsrate. Schon allein das Herumwischen in diversen Menüs macht wirklich Freude, so smooth fühlt sich alles an. Der Mix aus aktueller Software und starker Hardware zeigt, wie gut ein Smartphone sein kann. Ihr müsst auf keine Verarbeitung eurer Eingaben lange warten, und bei Spielen zeichnet sich das Gerät dank einer feinfühligen Touch-Erkennung (240x in der Sekunde) noch mehr aus. 

In der Praxis

Die altbekannte Testsuite aus Alto’s Odyssey, Geekbench 5 und anderen Apps musste auch dieses Gerät durchlaufen. Hier freut es mich, sagen zu können, dass das Gesamtpaket so richtig gut gelungen ist! Das vivo X60 Pro hat sich gut geschlagen – die Geekbench-Scores sind 1032 (single-core), 3431 (multi-core) und 3681 (Compute). Beim Spielen wird das Smartphone größtenteils nur lauwarm, was ebenfalls für dieses Gerät spricht! Dabei gibt es auch kein Problem in Spielen, da das vivo X60 Pro dann (vorausgesetzt, ihr habt „intelligentes Umschalten“ eingestellt) einfach die 60 Hz aktiviert.

Bei der Leistung kann man dem Smartphone also nichts nachsagen. Nichts ruckelt oder stockt, FunTouch 11 macht hier vieles richtig. Ihr müsst mit eurem Daumen oder Finger auch an keine Kante rutschen, ihr könnt überall nach oben oder unten wischen, um an euren App-Drawer oder eure Benachrichtigungen zu gelangen. Das, was Android 11 schon gut macht, behält der Skin bei, und sehr interessant ist auch, dass das vivo X60 Pro kaum vorinstallierte Software bietet. Fans erfreuen sich an dieser Tatsache, und das Gerät ist dann schlussendlich wirklich so, wie ihr es euch vorstellt!

Erwähnenswerte Punkte

Bevor wir uns dem Verkaufsschlager des Geräts, den Kameras, widmen, möchte ich noch auf andere Themen hinweisen. So liegt das vivo X60 Pro extrem gut in der Hand, auch wenn es alles andere als klein ist. Die Beschichtung des 6,56 Zoll großen Displays lässt sich zwar prima von Fingerabdrücken und Schmierereien befreien, doch verhindert werden die Abdrücke keineswegs. Was die eingangs erwähnte Rückseite des Smartphones angeht, sie sieht auch nach einem längeren Zeitraum nach wie vor gut aus. Das Schillern hat einfach was!

Wo noch ein bisschen Verbesserungsbedarf besteht, ist eventuell die Ausrichtung der Lautsprecher. Das vivo X60 Pro bietet nämlich nur einen Mono-Lautsprecher an der Unterkante des Smartphones, und es ist relativ einfach, ihn im Querformat zu verdecken. Was an sich kein Beinbruch ist, kann für Gaming-Fans schnell mal zu einer lästigen Sache werden, wenn ihr euer Smartphone für den optimalen Gebrauch nicht so halten könnt, wie ihr das vielleicht möchtet. Die Leistung ist zwar mehr als nur in Ordnung, doch der gute Ton gehört einfach auch mit zum Spielen – die mitgelieferten Ohrstöpsel helfen aber, diesen Punkt zu lindern.

Die Kameras des vivo X60 Pro

Gleich vorweg: Wenn ihr die Linsen verschmiert, meldet sich das vivo X60 Pro sofort zu Wort und bittet euch, diese zu säubern. Drei Sensoren bietet euch das Smartphone an, nämlich eine Ultraweitwinkel-Linse, ein Tele-Objektiv wie auch eine Porträt-Linse für 2x Zoom. Neu ist hier, dass vivo zwei Technologien, namentlich Gimbal Stabilisation 2.0 und Extreme Night Vision 2.0 bietet. Die Ergebnisse sprechen für sich – es ist schon sehr schwierig, ein verwackeltes Bild mit diesem Gerät zu schießen. Der Pro Sports Mode ist ideal für Schnappschüsse von Ballsportarten, genügend Beleuchtung vorausgesetzt.

Mehr noch, es gibt auch spaßige Filter und Optionen für NormalnutzerInnen auszuprobieren. Es gibt beispielsweise ein automatisches Make-Up, das standardmäßig nur für Damen funktioniert. In den Einstellungen lässt sich das ändern, und so können auch Männer mit Lippenstift, Lidschatten und mehr ausgestattet werden. Darüber hinaus könnt ihr eure Gesichtslänge, eure Nase, den Hautton und vieles mehr verändern – wie natürlich oder körperpositiv das Ganze dann wirkt, ist euch selbst überlassen. Das vivo X60 Pro bietet aber eine Vielzahl an Einstellungen, die durchaus spaßig sein können.

Die verbaute Technik

Wenn etwas nicht lügt, ist es ein schlichtes Datenblatt. Auf diesem sieht das vivo X60 Pro wie ein Großmeister aus: Ein Snapdragon 870 mit gesamt 15 GB Arbeitsspeicher, ein 4.200 mAh fassender Akku, Android 11 und eine 33 Watt-Schnellladefunktion sind alle mit von der Partie. Nicht nur das, der verbaute AMOLED-Bildschirm (6,56 Zoll, 2376 x 1080 Pixel, HDR10+, 120 Hz) gehört zur Oberklasse in der Smartphone-Welt. Die Kameras (mit ZEISS Optik-Label) stehen dem in nichts nach und bieten Sensoren mit 48 und 2x 13 Megapixel, die Frontkamera löst mit ganzen 32 MP auf. 

Speicherplatz ist mit 256 GB ebenfalls genügend vorhanden, und die Abmessungen sind ebenfalls ganz schlank gehalten. Mit 158,58 x 73,24 x 7,69 mm ist das Testgerät zwar ordentlich groß, aber keinesfalls unhandlich geraten. Das Gewicht des vivo X60 Pro beträgt 179 Gramm, was in Relation zu der Größe ebenfalls ganz gut gelungen ist. Übrigens ist das Smartphone auch 5G-tauglich – wenn ihr also zu den Early Adoptern dieser mittlerweile nicht ganz so neuen Mobilfunktechnologie gehört, seid ihr mit diesem Gerät bestens für die nächsten Jahre gerüstet. Wenn die Tarife doch nur günstiger wären…

Fazit: Ein gelungenes Gesamtpaket

Das vivo X60 Pro macht sehr vieles richtig, und das bei den wohl wichtigsten Komponenten eines Smartphones. Der Akku passt, das Display ist grandios, die Leistung ist mehr als nur in Ordnung, und das Design des Smartphones spricht für sich. Einen Abstrich müsst ihr machen – es ist nicht möglich, das Gerät induktiv, sprich kabellos zu laden. Das Smartphone wird nicht mal besonders warm, egal ob ihr es im Schnelllademodus mit Energie versorgt oder eine ordentliche Gaming-Session einlegt. All diese verbaute Technik kostet nun mal einen bestimmten Preis, so viel muss euch klar sein.

Die UVP liegt bei 799 Euro, was im Angesicht der Konkurrenz ein wenig viel sein mag. Doch lasst euch nicht täuschen, denn im Gegenzug wird einiges geboten: Die optische Bildstabilisierung durch Gimbal Stabilisation 2.0 lässt eure Fotos fast immer scharf werden, das Display gehört zu den Besten der Kategorie und es macht Spaß, das vivo X60 Pro zu verwenden. Eine Empfehlung gibt es an dieser Stelle für das Gerät von meiner Seite – wenn ihr mit eurem Smartphone gerne fotografiert, solltet ihr dieses Device näher unter die Lupe nehmen.

Wertung: 8.5 Pixel

für Das vivo X60 Pro Test: Potenter Herausforderer mit Android 11 von Mandi