Das Vivo V21 5G Test: Gute Leistung zum guten Preis

von Mandi 24.07.2021

Mit dem Vivo V21 5G bringt der Hersteller ein Smartphone um 399 Euro. Was das Gerät alles kann, lest ihr hier im Test! Zur offiziellen Website des Smartphones geht es gleich hier.

Über das Vivo V21 5G

Der erste Eindruck des Smartphones liegt klar über seiner Preisklasse. Vorne ein randloses 6,44 Zoll großes AMOLED-Display, hinten ein zweistufig aufgebauter Kamerabuckel mit drei Sensoren. Der Rücken des Smartphones ist aus satiniertem AG-Glas, die der Hersteller Vivo als kratzfest, rutschfest und fingerabdruckresistent beschreibt. Dem lässt sich kaum etwas hinzufügen – genau so wirkt das V21 5G, das Testgerät kam übrigens in der Farbe Dusk Blue zu uns. 

An der rechten Kante befinden sich sowohl Standby-Taste wie auch Lautstärkeregelung, und unten sind USB-C-Port, Lautsprecher, Mikrofon und der SIM-Karten-Einschub verbaut. Das Display an der Front wird nur durch eine mittig platzierte Frontkamera unterbrochen, der Rest ist alles Bildschirm. Ansonsten verbirgt sich die Innovation eher im Inneren des Vivo V21 5G – da ist etwa der Spiele-Assistent zu nennen, aber auch andere kluge Dinge. Sehen wir uns mal an, was das Smartphone so alles leistet.

Selfie-Fokus und FunTouch OS

Ungewöhnlich ist beispielsweise die verbaute Selfie-Kamera im Vivo V21 5G. Mit 44 Megapixel Auflösung ist sie schärfer als die Konkurrenz, doch das allein ist es nicht. Zudem hat Vivo der Front zwei LED-Leuchten spendiert, die euer Gesicht aufhellen. Somit steht auch im Nachtleben Selfies nichts im Wege. Die Hardware erlaubt es euch, problemlos 4K-Selfie-Videos zu drehen. Wer davon Gebrauch machen möchte, hat mit diesem Gerät seine helle Freude!

Die Software bestimmt das Erlebnis, das ihr beim Nutzen des Smartphones habt. FunTouch OS 11 basiert auf dem aktuellen Android 11. Ihr habt eine Menge Anpassungsoptionen und Bedienungshilfen zur Auswahl. Zudem gibt es ein 90 Hz-Display, das wahlweise mit 60 oder 90 Bildern pro Sekunde arbeitet. Es gibt auch einen Modus namens „Intelligentes Umschalten“, der je nach gezeigtem Inhalt die Hz aktualisiert. StromsparerInnen werden auf 60 Hz herunterregeln, Fans von flüssigen Animationen bleiben fix auf 90 Hertz.

Das Vivo V21 5G im Alltag

So, wie es alle Smartphones müssen, wurden auch auf diesem Gerät die üblichen Apps wie Alto’s Odyssey, Geekbench 5 oder Pinguininsel installiert. Alle drei Apps fordern ein Smartphone auf ihre ganz persönliche Weise und so treten interessante Details zutage. Das Vivo V21 5G wird beim Spielen so wie sein großer Bruder, das X60 Pro (hier geht’s zum Review) nur mäßig warm. Auch fordernde Szenarien werden problemlos wiedergegeben, notfalls halt „nur“ auf 60 statt 90 Hz.

Die Leistung des Smartphones ist als ausreichend zu bezeichnen – einen Vorteil hat es, dass nicht der aktuellste, stromfressendste Qualcomm Snapdragon-Prozessor verbaut wurde. Ich spreche von der Akkulaufzeit, denn sie ist für ein 400-Euro-Gerät sehr gut gelungen. Bei Wenignutzung kommt man mit dem Vivo V21 5G locker über mehrere Tage, und mit einem geladenen Akku hält es selbst den härtesten Arbeitstag durch. Dabei macht ihr beim Display keine Abstriche, euer Nutzungserlebnis leidet also nicht darunter!

Starke Hauptkamera

Das Hauptmerkmal des Vivo V21 5G ist neben seiner namensgebenden 5G-Konnektivität auch die Hauptkamera. Ganze 64 Megapixel warten auf euch, dem steht die bereits angesprochene Selfie-Kamera mit 44 Megapixel fast in nichts nach. Zudem besitzt die Hauptkamera OIS, also eine optische Bildstabilisierung, was in dieser Preisklasse ungewöhnlich ist. Dementsprechend werden die Bilder, die ihr mit diesem Hauptsensor schießt, auch immer recht gut – die richtige Beleuchtung vorausgesetzt.

Die Ergebnisse der Ultraweitwinkelkamera (8 MP) und der Makrolinse (2 MP) können sich aber im Vergleich nicht mehr ganz so sehen lassen. Was die Ultraweitwinkelbilder angeht, sind sie als bestenfalls zweckmäßig zu bezeichnen. Aber die Makrolinse performt ähnlich wie beim realme GT (zu meinem Test) – erstens ist das ein sehr spezieller Nutzungsfall, und zweitens ist da die Qualität verbesserungswürdig. Es ist schön, eine Makrolinse zu haben, diese sollte dann aber zumindest mit 5 Megapixel auflösen, um auch vorzeigbare Resultate zu liefern. 

Die Technik des Vivo V21 5G

Auf der offiziellen Website zum Gerät sind die wichtigsten Komponenten des Smartphones aufgelistet. Die wichtigsten Schlagworte sind der Akku, der 4.000 mAh fasst und dank 33 Watt-Ladung in 30 Minuten auf 63 % geladen wird. Dann folgt die 64 MP-Hauptkamera, gefolgt von der 44 MP-Selfie-Kamera mit 2 LED-Bllitzen. Gemeinsam ermöglichen sie euch tolle Dual View-Videos, die interessante Einblicke ermöglichen. Da gesellen sich noch die Weitwinkelkamera mit 8 MP und der Makrosensor mit 2 MP hinzu.

Das 90 Hz-AMOLED-Display (6,44 Zoll) rundet alles gelungen ab und sorgt dafür, dass das Nutzungserlebnis schön flüssig läuft! Der MediaTek Dimensity 800U-Prozessor sorgt mit 8 GB RAM für die Leistung im Vivo V21 5G. In Geekbench 5-Zahlen gerechnet sind das 606 Singlecore-Punkte, 1830 Multicore-Punkte und 2146 Compute-Punkte – also guter Durchschnitt. Für den Alltag reicht das jedoch vollkommen aus, auch für Spiele ist das voll in Ordnung! Die Abmessungen des Geräts sind 159,68 x 73,90 x 7,29 mm bei einem Gewicht von 176 Gramm. 

Ein gutes Smartphone zu einem guten Preis

Das Vivo V21 5G kostet im Handel 399 Euro und ist daher preislich in der Mittelklasse anzusiedeln. Der einzige Punkt, der auch tatsächlich dort hin passt, ist der stromsparende Prozessor. Alle anderen Komponenten lassen das Gerät eher in Richtung Oberklasse wandern, denn die Hauptkamera, das Display und auch die Verarbeitung selbst lassen das Gerät weitaus wertiger wirken, als es sein Preis vermuten lässt. Einzig und allein die schwache Makro-Kamera und die Mono-Ausgabe auf dem leicht verdeckbaren Lautsprecher bei Spielen sind Schwachpunkte, die man sich ansehen muss.

Aber abgesehen davon bietet das Smartphone für jeden etwas. Mit 128 GB Speicher (per microSD erweiterbar), 8 GB RAM (um 3 GB Speicherplatz erweiterbar), der guten Hauptkamera, dem frischen Nutzungserlebnis und vielen Anpassungsmöglichkeiten muss sich dieses Gerät am Markt nicht verstecken. Mir persönlich hat meine Zeit mit dem Smartphone gut gefallen, und die Ausdauer des Geräts spricht ebenso für sich. Wenn ihr auf der Suche nach einem Handy seid, das nicht mehr als 400 Euro kosten soll, gebt dem Vivo V21 5G eine Chance – dann seid ihr gleich für den 5G-Standard gerüstet!

Wertung: 8.5 Pixel

für Das Vivo V21 5G Test: Gute Leistung zum guten Preis von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments