5 österreichische Artists, die uns auf der VIECC umgehauen haben

von Matthias Tüchler 27.11.2018

Bevor uns Madagascar in Uncharted 4 den Atem raubt, bevor wir „Hell yeah!“ zum Auftritt von Spiderman in einem Comic sagen können und bevor uns Ciri, Yennefer oder Triss in Witcher 3 ans Herz wachsen können, vor all diesen Fan-Momenten braucht es talentierte Künstler, die uns mit ihrer Kunst bewegen können.

Wir haben uns die Artists, die auf der VIECC 2018 ausgestellt haben angesehen, ihre Werke bewundert und uns mit ihnen unterhalten. Aus allen österreichischen Künstlern haben wir uns fünf Highlights ausgesucht, die wir euch nun vorstellen wollen.

Jens Kuczwara – Sir Vader, Comic Anti-Helden und fantastische Tierwesen

(c) Jens Kuczwara

Geboren und aufgewachsen in Wien, steht Jens Kuczwara inzwischen als Digital Artist und Art Director mit beiden Beinen in der Kreativbranche. Animationsserien, Concept Arts und Games werden von ihm zum Leben erweckt – Sir Vader und seine Tierkreation sprechen für sich.

(c) Jens Kuczwara

Wir haben Jens auf der VIECC getroffen und ihn über sich, seine Arbeit und seine Inspirationen erzählen lassen:

Für mehr von Jens‘ großartigen Bildern, besucht seine ArtStation Page.

Janna Sophia – Märchen in Bildformat

Aus kreativem Hause stammend, wuchs die Salzburger Illustratorin mit Stiften und Farben rund um sich auf – bei diesem Talent also nur eine Frage der Zeit, bis sie in die Fußstapfen ihres Vaters trat und atemberaubende Bilder zu kreieren begann.

(c) Janna Sophia

Neben Mutter Natur selbst wird Janna Sophia besonders von Sagen, Märchen und Geschichten inspiriert, die ihren Bildern einen verträumten Touch verleihen. Wie auch ihre Faszination, der Plakatkunst, erzählen ihre Werke eine Geschichte in nur einem Bild, die mit jedem Mal hinsehen mehr Gestalt im Kopf eines Betrachters annimmt.

(c) Janna Sophia

Wenn ihr mehr von Janna Sophia’s Bilder-Märchen sehen wollt, besucht sie auf ihrer ArtStation Page.

Viv Tanner & Eli Baum – Mit Herzen aus Gold

In den dynamischen Bildern und lebhaften Comics spiegelt das österreichisch/schweizerische (ja, wir schummeln hier mit „lokal“, doch ein Duo trennt man nicht!) ihre Faszination für 2D Animation wieder. Gemeinsam produzieren Viv und Eli den Comic Heart of Gold, der dem erblindenden Pianisten Ionel im Frankreich der 1980er Jahre folgt.

(c) Viv Tanner & Eli Baum

Dank ihrer gemeinsamen Erfahrung mit Animation und Storytelling erschaffen Viv und Eli mit klaren Linien und Formen kunstvolle Bilder, denen mehr Bewegung und Leben innewohnt, als man einem Blatt Papier zutrauen würde. Das Duo zieht seine Inspiration vorwiegend aus Filmen und Serien, um dann eigene Geschichten zu abzubilden.

(c) Eli Baum

Wenn ihr mehr von Viv und Eli sehen wollt, besucht sie auf Twitter (@_elibaum & @viv_tanner), lest ihren Comic Heart of Gold oder unterstützt sie sogar auf Patreon.

Elias Fleischer – Oager aber richtig cooler Unfug

Schon etwas anders aber umso bemerkenswerter ist die Kunst von Elias Fleischer. Der geborene Tiroler verbrachte seine Kindheit in Kärnten, wuchs dann schlussendlich aber in Wien auf und kennt inzwischen jede Facette des Wiener Charmes. Und genau darum drehen sich auch Elias‘ Bilder.

(c) Elias Fleischer

Auch Elias erfreut sich kreativer Wurzeln und lernte früh das Malen und Illustrieren. In der Jugend stellten Freunde ihm seiner späteren Leidenschaft – amerikanischen Comics – vor und so kamen zu seinen Vorbildern Salvador Dali, Egon Schiele und Manfred Deix auch amerikanische Comic Artists wie Mike Mignola und Eric Powell hinzu.

(c) Elias Fleischer

Elias ist allerdings nicht lediglich als Artist tätig, sondern gründete mit seinem Partner Franz Mühringer die Online Kreativplattform OAGA Unfug. Hier können Artists eignene Kreationen kostenlos präsentiert und einem breiten Publikum zugänglich machen.

Für mehr von Elias‘ Kunst, besucht OAGA Unfug, seine Werbeagentur Firlefleisch oder schaut auf einem der Instagrams (Firlefleisch & OAGA Unfug) vorbei.

Anna-Maria Jung – Mit schwarzem Humor für die Popkultur

Auf den ersten Blick niedlich, auf den zweiten Blick ein Schmunzeln. Anna-Maria Jung schafft es in ihrer Kunst einen Weg zu gehen, der auf unschuldige Weise bekannte und geliebte Popkultur-Charaktere parodiert und sie oftmals als Schelme hinstellt.

(c) Anna-Maria Jung

Die Grazer Illustratorin hat Kunst in Salzburg und New York studiert, wurde von (Kinder-)Comics zur Kunst konvertiert und wird nach wie vor von ihnen inspiriert. Von T-Shirts über Poster und bis hin zu Kinder-Büchern schaffen es ihre Werke ein Lächeln auf junge und alte Gesichter zu zaubern.

(c) Anna-Maria Jung

Wenn ihr mehr von Anna-Maria sehen wollt, dann schaut auf ihrer Website vorbei.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu:
ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE