Travel-Adventures: Zu Gast im Boutique-Hotel Goldener Ochs (Bad Ischl)

von Stefan Hohenwarter 01.11.2023

Umgeben von Bergen, durchflossen von der Traun und Ischl vereint der Ort Herzlichkeit, Tradition aber auch die Moderne – genau wie das Boutique-Hotel Goldener Ochs direkt am Ufer der Traun, in dem ich nun ein paar Tage verbracht habe.

Im Mittelpunkt zwischen Hallstätter-, Grundl-, Traun-, Atter-, Wolfgang- und Mondsee befindet sich das einstige Kaiserstädtchen Bad Ischl, in dem die Hochzeit der bayerischen Prinzessin Elisabeth mit dem Österreichischen Kaiser Franz Josef besiegelt wurde. Es ist ein kleiner süßer Ort der der schon viele Städter ins schöne Salzkammergut entführte und dem 2024 die Ehre zu Teil wird europäische Kulturhauptstadt zu sein.

Das Versprechen

Ein Zuhause für alle Generationen im Salzkammergut

Inmitten des Zentrums der einstigen Kaiserstadt im Salzkammergut, an der Esplanade am Ufer des Traunflusses in Bad Ischl, empfängt Sie das Hotel & Restaurant Goldener Ochs. Der 4-Sterne-Komfort des Hotels und die ideale Lage im Stadtkern machen das Hotel zur besten Urlaubsadresse in Bad Ischl. Familie Schweiger und das Ochsen-Team kümmern sich um Ihr persönliches Wohlergehen an einem Ort, an dem alle Generationen von Baby bis Junggeblieben herzlich willkommen sind. (Quelle: Webseite Hotel Goldener Ochs)

Die Anreise ist bereits ein Erlebnis

Unsere Reise führte uns von Wien über die A1 in Richtung Salzburg. Nach rund zwei Stunden Fahrtzeit beschlossen wir eine Pause mit unserer eineinhalbjährigen Tochter zu machen. Hierfür eignet sich der Tierpark Stadt Haag ausgezeichnet. Weiter über die A1 geht’s in Richtung Gmunden, um dann über die B145 direkt am Westufer des Traunsees entlang zu fahren und dort die volle Schönheit des Salzkammerguts auf einem Blick zu sehen: traumhaft schöne Seen spiegeln beeindruckende Bergmassive in einer romantischen Herbststimmung.

Das Ziel schon in Griffweite: Am Kreuzstein in der Traun vorbei geht’s ins Richtung Bad Ischler Stadtkern. Dann überquert man noch die idyllische Elisabethbrücke, von der aus man auch schon das Ziel der Reise sieht: das Hotel Goldener Ochs.

Copyright: Beyondpixels

Vom Fleischhauer-Betrieb zum Boutique-Hotel

Das Hotel existiert seit 1791 an genau jenem Ort, wo es auch heute noch steht. Gegründet als Fleischhauer-Betrieb wurde der Goldene Ochs später zu einer beliebten Raststation für Post-Kutschenenfahrer:innen, der sich langsam aber sicher immer mehr zur Bewirtung und Beherbergung von Gästen in der Kaiserstadt Bad Ischl hin zu einem Boutique-Hotel wandelte. Hier trifft Tradition auf Moderne und das spürt man nicht nur im Zimmer, sondern überall im Hotel.

Der Check-in: zu Gast bei Freund:innen

Den traditionsreichen Eingang des Hotels passiert, lächelt die Rezeptionsmitarbeiterin uns freundlich an und erklärt alles, was wir über das Hotel wissen müssen (wo das Zimmer ist, wo es das Frühstück gibt, wo der Wellnessbereich ist und wo wir parken können). Letztgenanntes ist für mich das einzige Manko des Ortes. Es gibt nur großflächige Parkanlagen, deren Betreiber sich ein gutes Geld mit Tourist:innen verdienen. Denn neben Stunden- und Tagestickets gibt es nur noch Monatstickets. Tipp: Wenn ihr im Hotel Goldener Ochs residieren wollt, fragt, ob es in der hoteleigenen Garage einen Platz gibt.

Zurück zum Check-in: Die Schlüssel in Empfang genommen, fühlt man sich gleich „zu Hause“ angekommen. Sämtliche Mitarbeiter:innen sind stets freundlich, zuvorkommend und haben ein Lächeln im Gesicht, als würde man sich schon jahrelang kennen. Ganz egal, ob es die Dame an der Arthur Schnitzler Hotelbar, das Reinigungspersonal oder der Kellner, der schon die Tische für den Abend vorbereitet, ist. Herrlich!

Zimmer für jeden Geschmack und ein toller Einrichtungsstil

Je nach Anforderung hat das Hotel in allen Kategorien angefangen von Junior-Suiten über Doppelzimmer bis zu Familienzimmern etwas zu bieten (auch Einzelzimmer oder die Option Haustiere mitzunehmen). Auf Wunsch haben wir auch ein Gitterbett in Windeseile ins Zimmer gestellt bekommen, während wir die Aussicht vom Balkon auf den Stadtkern, die Promenade und die Traun genießen konnten. Was für ein kaiserlicher Anblick!

Im Zimmer ist alles vorhanden, was man sich von einem 4*-Hotel erwartet und noch mehr. Angefangen von Basics wie einem Kühlschrank, Safe, Wasserkocher, Föhn über kleine Accessoires, einem Roberts Radio, stilvollen Bildern und einem modernen Einrichtungsstil, der perfekt mit klassischen Elementen wie zum Beispiel der französisch anmutenden Veranda verschmilzt.

Copyright: Beyondpixels

Österreichische Küche: Regional und frisch

Im Gegensatz zum allgegenwärtig gelungenen Mix aus Tradition und Moderne im Hotel steht die sehr klassisch, österreichische Küche. Angefangen von Klassikern wie Frittatensuppe, Wiener Schnitzel oder Kasierschmarrn finden sich auch saisonale, regionale oder hausgemachte Spezialitäten wie Carpaccio vom Hirsch, Ganslleberterine, Fische aus der Region oder frisches Bries und Blutwurst auf der Karte. Bereits auf der ersten Seite der Speisekarte kann man auch nachlesen, woher beispielsweise das Wild, die Molkerei-Produkte oder das Rindfleisch und die Fische kommen. Neben dem nachhaltigen und regionalen Aspekt verschreibt sich das Küchenteam rund um Küchenchef Bernhard Eppinger und Seniorchef Klaus Schweiger einer schonenden Weiterverarbeitung der Produkte ohne Zusätze und dem Verzicht von Halbfertig-Produkten. Seit nun 10 Jahren trägt die Küche das AMA-Gastrosiegel.

Aktiv & Wellness: „Das Hirn einfach mal abschalten“

Entspannung ist neben dem leiblichen Wohl und einem erholsamen Schlaf entscheidend für die Gesundheit. Gerade in einer Welt, in der man unentwegt unter Strom und Spannung steht – sei es beruflich oder privat –, ist es wichtig, sich auch eine Auszeit zu gönnen. Das könnt ihr im Hotel Goldener Ochs beispielsweise im Fitnessraum auf dem Heimtrainer, in der Sauna, im Indoorpool, im Ruheraum in der Solegradieranlage, auf der Sonnenterrasse oder bei einer wohltuenden Massage. Auch hier kommt wieder die gelebte Nachhaltigkeit zu tragen, denn das Hotel verzichtet auf billige Einwegbadeschlapfen und bittet euch eigene Badeslippers für den Aufenthalt mitzubringen. Der Wellness- und Fitnessbereich steht exklusiv den Hotelgästen täglich von 7:30 – 21:00 Uhr zur Verfügung.

Ausflugtipps in Bad Ischl:

  • Parkspaziergang und Besuch der Kaiservilla samt Marmorschlössl und Spiegelpagode
  • Wanderung/Spaziergang auf den Siriuskogel
  • Einkehr bei der Cafe Konditorei Zauner
  • Aussicht genießen am Hausberg Katrin (wahlweise via Klettersteig oder Baumkronenseilbahn)

Ein paar Eindrücke vom Boutique-Hotel Goldener Ochs

Copyright: Beyondpixels

Hotel Goldener Ochs: Immer wieder eine Reise wert

Eingebettet im beeindruckenden Salzkammergut umgeben von Seen und Bergen befindet sich der süße Kurort Bad Ischl, der nächstes Jahr auch europäische Kulturhauptstadt sein wird. Im Zentrum befindet sich das Boutique-Hotel Goldener Ochs, das auf eine Tradition von über 200 Jahren zurückblicken kann und sich mit der Zeit an die neuen Gegebenheiten angepasst hat. Der Stil des Hotels gefällt mir ausgezeichnet und das Personal ist derart zuvorkommend, dass man sich vom Betreten des Hotels an gleich nicht nur als gern gesehener Gast, sondern als guter Freund fühlt.

Familie Schweiger beschert euch mit regionaler und frische Küche, stilvollen und liebvoll eingerichteten Zimmern sowie einem feinen Wellness- & Aktivangeboten einen traumhaften Aufenthalt für alle Generationen (egal ob jung oder alt) und das mitten im Zentrum von Bad Ischl. Wenn ihr die europäische Kulturhauptstadt 2024 besuchen wollt, schaut euch das Boutique-Hotel Goldener Ochs an – von mir gibt es definitiv eine Empfehlung und ich komme wirklich gerne wieder.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
neuste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
elena

woww