Show Highlights Wien Anfang 2020: Diese Events solltet ihr nicht verpassen

von Stefan Hohenwarter 01.01.2020

Das Frühjahr ist traditionell die beste Zeit für Show- und Eventfans – das zeigt auch das Showline-up, dass das Wiener Publikum in den nächsten Wochen erwartet. Ich habe für euch eine kompakte Show Highlights Wien Anfang 2020 Liste zusammengestellt.

Show Highlights Wien Anfang 2020 Überischt

Die Reihung der Events erfolgt anhand der Starttermine in aufsteigender Reihenfolge.

Bolschoi Staatsballett Belarus – Schwanensee 12.01.2020 Wiener Stadthalle

Nur wenige Ballettensembles stehen in so großer Besetzung an Startänzern, Staatspreisträgern, mehrfach preisgekrönten Goldmedaillen und Grand Prix Gewinnern internationaler Tanzwettbewerbe für die Bewahrung der russischen Kultur und Tradition, die durch höchste Qualität Weltruhm erlangt. Bei Bolschoi Balletten kann man sicher sein, dass das russische Erbe nicht durch fremde Eingriffe verunstaltet wird. Die kulturellen Errungenschaften würdigt auch die UNESCO, die das Bolschoi Staatstheater Belarus mit dem großen Weltpreis „Fünf Kontinente“ für den bedeutenden Beitrag zur Kultur ausgezeichnet hat. Das Libretto des Balletts „Schwanensee“, das als eine der gelungensten Tanzschöpfungen gilt, hält sich an die Märchenvorlage von Wladimir P. Begitschew und Wassili Geltzer. Die Choreografie stammt von den legendären Choreografen Marius Petipa, Lew Iwanow und Alexander Gorsky, die Inszenierung von Juri Trojan und Alexandra Tichomirowa.

Magic Shadows – Eine getanzte Reise in das Land der Schatten 21.1.2020 (Wiener Stadthalle)

Verblüffende Schattenspiele gezeigt von Spitzen-Akrobaten – das amerikanische Bühnen-Spektakel „Magic Shadows“ von Choreograf Adam Battelstein, Schöpfer und ehemaliger Creative Director sowie Dance Master der weltweit erfolgreichen Show „Shadowland“, geht im Jahr 2020 wieder auf Tour durch Deutschland und Österreich. Bei über 900 Auftritten in Europa ließen sich Hunderttausende Besucher vom Tanztheater „Catapult“ begeistern.

Eine Leinwand, grelles Licht, ein neunköpfiges Ensemble und eine emotionale Geschichte mit passender musikalischer Umrahmung: Das sind die Zutaten für eine Show, die das Publikum in die Welt der Schatten eintauchen lässt. „Magic Shadows“ ist eine einzigartige Kombination aus Tanz, Skulpturen und Geschichten. Im Mittelpunkt steht der menschliche Körper und seine Fähigkeit sich zu verwandeln. Die Körper der Akrobaten strecken und verknäulen sich, formen Landschaften, Gebäuden auf und lassen Fabelwesen auferstehen. Dabei bleiben ihre Gesichter und Körper immer völlig schwarz und dennoch spürt der Zuschauer jede Emotion. Egal ob Furcht, Angst, Glück, Freude oder Zorn.

Weitere Informationen zur Show findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Die Schöne und das Biest Musical 25.1.2020 (Wiener Stadthalle)

Es ist die Geschichte der schönen Bella, die sich aus Zuneigung zu ihrem Vater in ein verwunschenes Schloss begibt. Dieses gehört dem schrecklichen Biest, einem Prinzen, der wegen seiner Selbstsucht verzaubert wurde und nur durch wahre Liebe von seinem Schicksal erlöst werden kann. Während sich Bella trotz ihrer Angst zunächst mit den ebenso verwunschenen Schlossbewohnern anfreundet und dem Biest langsam näherkommt, erliegt auch der Zuschauer nach und nach seinem wilden Charme. Denn hinter dem grausigen Äußeren verbirgt sich ein wahrlich gutes Herz. Das erkennt auch Bella in einem spannenden Finale, in dem sie dem Biest schließlich ihre Liebe gesteht und es so von seinem Fluch befreit.

Mehr über das Musical erfahrt ihr in unseren 2017er und 2018er Die Schöne und das Biest Eventberichte.

Flashdance – Das Musical 8. – 11.2.2020 (Wiener Stadthalle)

Flashdance gehört zu den Kultfilmen der 80er Jahre, der das Genre des Tanzfilms nachhaltig geprägt hat. Eingängige Disco-Klassiker wie Flashdance – What a FeelingGloria und Maniac in Verbindung mit aufregenden Tanzszenen und der Geschichte eines Traums ziehen auch über 35 Jahre nach seiner Kinopremiere 1983 Jung und Alt in ihren Bann. Die mitreißende Bühnenadaption des Films von Adrian Lyne mit Songs von Produzent Giorgio Moroder und Keith Forsey, die für den Titelsong sowohl einen Oscar sowie einen Grammy erhielten, kommt 2018 erstmals nach Wien und Salzburg.

Beim Flashdance Musical führte Anders Albien Regie, die Choreographie entstammt den kreativen Ideen von Jennie Widegren. Das Bühnenbild entwickelte Anders Armen, die begleitende Lichttechnik wurde von Palle Palmé zusammengestellt und Oskar Johansson lieferte den passenden Sound für die Show. Original produziert von Christopher Malcolm, David Ian and Transamerica mit dem ausführenden Produzenten Tom Hedley in Zusammenarbeit mit dem Royal Theater Plymouth und Paramount Pictures.

Weitere Informationen zur Tour findet ihr auf der Webseite des Veranstalters 2Enterain Mama.

Falco – Das Musical 12.2.2020 (Wiener Stadthalle) 

Kraftvoll, leidenschaftlich und voller Lebensfreude (ent-)führen die afrikanischen Ausnahmetalente von Mother Africa ihre ZuschauerInnen in eines der größten Townships in Südafrika: Khayelitsha. In der außergewöhnlichen Bühnenkulisse aus Wellblechhütten und Papp-Ständen, zwischen Straßenverkäufern und Gauklern zeigen die „New Stories from Khayelitsha 2020“ einen – zugegeben sehr außergewöhnlichen – Tag im Township. Junge Männer buhlen mit atemberaubender Akrobatik um die Gunst der Frauen, während die Frauen ihrerseits den Männern zeigen, was in ihnen steckt. Zu den Rhythmen der Mother Africa Band wird gemeinsam gesungen, getanzt, gelacht und auch der südafrikanischen Geschichte gedacht. Hier könnt ihr Tickets für die Show im oeticket-Shop erwerben.

Harry Potter und der Feuerkelch in Concert – 20.2.2020 (Wiener Stadthalle)

In seinem vierten Schuljahr wird Harry Potter auf mysteriöse Weise zum Teilnehmer am Trimagischen Turnier, einem nervenaufreibenden Wettkampf dreier Zaubereischulen, und muss stellvertretend für Hogwarts Drachen, Wassermenschen sowie ein verzaubertes Labyrinth überwinden. Mit bisher ungeahnten Herausforderungen konfrontiert, müssen Harry, Ron und Hermine ihre Kindheit hinter sich lassen und miterleben, wie sich die gesamte Welt der Zauberei verändert …

Die Filmmusik für den vierten Teil wurde von Patrick Doyle (Brave, Hamlet, Sense and Sensibiltiy) komponiert und mit dem International Film Music Critics AWARD (IFMCA) und dem ASCAP Film and Television Music Award ausgezeichnet. Neben Variationen der unverwechselbaren Melodien von John Williams wie „Hedwig’s Theme“ erschuf Patrick Doyle mit dunkleren Farben und Motiven einen Klangteppich von neuartiger emotionaler Schwere für die Abenteuer von Harry, Ron und Hermine, die sie vor immer größer werdende Herausforderungen stellen.

Weitere Informationen zu Harry Potter in Concert findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Neben den von mir aufgezählten Events gibt es noch unzählige weitere Veranstaltungen, die sich einen Platz in dieser Top Show Highlights Wien Anfang 2020 Liste verdient hätten. Also wenn ihr noch einen Event-Tipp habt, schreibt ihn bitte in die Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: