Portal: Revolution – ein Fan-Projekt für den PC und Prequel zu Portal 2

von Mandi 10.01.2024

Man liebt es, ein Testsubjekt zu sein. Wenn ihr beide Valve-Spiele schon durch habt, solltet ihr euch den Gratis-Mod Portal: Revolution holen!

Über Portal: Revolution

Die Community hat nie aufgehört zu testen. Sie sind seit Jahren dabei, neue Testkammern, Originalgeschichten und ganze Fankampagnen in den Steam-Workshop hochzuladen. Und nun kommt mit Portal: Revolution ein ganz großes Stück Kuchen auf uns zu. Es ist eine völlig originelle siebenstündige Kampagne mit neuen Charakteren, Mechanik und einer Geschichte, die zwischen den Teilen 1 und 2 stattfindet. Es ist ein riesiger Mod – so groß, dass der Entwickler Second Face Software ihn mit seiner eigenen eigenständigen Steam-Seite und offizieller Genehmigung von Valve veröffentlicht hat. Revolution wurde auf Strata Source gebaut, einem “Community-Made-Zweig der Source-Engine”, der offiziell von Valve lizenziert wurde. Während ihr Portal 2 (hier geht es zu unserem Testbericht) besitzen müsst, um den Mod überhaupt ausführen zu können, erwartet euch hier so viel mehr als einfach nur mehr Testkammern.

Ihr spielt als unbenanntes Aperture-Testsubjekt, das von einem KI-Kern namens Stirling geweckt wird, Jahrzehnte bevor Chell von Wheatley ausgegraben wird. Stirling ist ein strahlender, cartoon-artiger Wartungskern, der versucht, Aperture wieder zusammenzusetzen, nachdem ein “Monster” alles zerstört hat, aber er braucht einen Menschen, der hilft. Man darf beeindruckt sein – wenn nicht für seine hohe Qualität und Vollständigkeit als Mod, dann als weiterer Beweis dafür, dass Valve mit der Portal-Serie noch sehr viel Luft nach oben gelassen hat. Dies ist das Portal 2: Episode 1, die wir nie bekommen haben. Portal: Revolution ist für Portal 2-Besitzer:innen kostenlos erhältlich. Werdet ihr euch diesen Mod holen und spielen?

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments