Penguin Highway Test (Blu-ray): Pinguine, die aus Cola-Dosen fliegen

von Stefan Hohenwarter 26.03.2020

Nachdem Penguin Highway bereits im Herbst 2019 im Kino lief, erschien der Coming-of-Age-Anime auch auf DVD und Blu-ray – ob mir der Abendfüller in der Heimkinovariante gefallen hat, erfahrt ihr in meinem Penguin Highway Blu-ray-Test.

Penguin Highway Test

© 2018 Tomihiko Morimi, KADOKAWA / Penguin Highway Production Committee

Facts:

Genre: Coming-of-Age
Publisher: KAZÉ (VIZ Media Switzerland)
Regiesseur: Hiroyasu Ishida
Release-Termin: 5.3.2020

Background

Die Animeumsetzung von Penguin Highway, die beim Studio Colorido unter der Regie von Hiroyasu Ishida entstand, basiert auf der gleichnamigen japanischen Sci-Fi-Novel von Tomihiko Morimi. Letztes Jahr im Herbst lief der Film, nachdem er im August 2018 die Premiere in Japan feierte, im Rahmen der KAZÉ Anime Nights in den heimischen Kinos. Nun ein paar Monate danach erschien der abendfüllende Coming-of-Age-Film als Limited Edition auf DVD und Blu-ray. Entstanden ist er beim Studio Colorido, das bereits 2011 gegründet wurde, aber vor Penguin Highway noch keinen Abendfüller, sondern nur kürzere Filme produziert hat. Der Erfolg des Films sorgte für Auftrieb, weshalb schon der nächste Film namens Nakitai Watashi wa Neko o Kaburu in der Mache ist. Dieser soll am 5. Juni dieses Jahres an den Start gehen (wir berichteten).

Worum geht’s?

Woher kommen die Pinguine?!

Der Viertklässler Aoyama ist ein sehr gewissenhafter und analytischer Schüler. Täglich stellt er sich die Frage nach dem „Warum“ und er beobachtet seine Umgebung sehr aufmerksam. Und so entgeht ihm nicht, dass eines Tages eine Horde Pinguine in seiner Heimatstadt auftaucht. Sofort macht er sich auf die Suche nach den für die Region äußerst untypischen Tierchen. Woher kommen die Pinguine und warum sind sie hier? Für ihr Erscheinen muss es doch eine rationale Erklärung geben, oder? Und so untersucht er gemeinsam mit einer Freundin, woher die Pinguine kommen und dabei macht er interessante Erkenntnisse: Die Pinguine kommen unter anderem aus Cola-Dosen!

Extras

  • Exklusives Interview mit dem Regisseur Hiroyasu Ishida
  • Kurzfilm „Paulette´s Chair“
  • 16-seitiges Booklet
  • 40-seitiges Artbook

Penguin Highway Blu-ray Test: Wenn Cola-Dosen zu Pinguinen werden

Im Coming-of-Age-Film erlebt ihr das Erwachsenwerden des jungen Aoyama, der sämtlichen Phänomenen versucht, wissenschaftlich entgegen zu treten. Nicht nur einmal werdet ihr euch erwischen, wie ihr euch innerlich sagen hört, dass dieses oder jenes gerade überhaupt keinen Sinn macht. Aber darum geht’s auch gar nicht. Die Fantasie von Kindern ist grenzenlos und genau so verhält es sich auch mit Penguin Highway. Es ist ein Lebensabschnitt eines Jungen, der die Geschichte aus seinem Blickwinkel erzählt.

Neben der herzerwärmenden Geschichte überzeugte mich vor allem die Machart, die mit einen absolut gelungen Mix aus handgezeichneten Szenen, computeranimierten Abschnitten und einer bewegenden musikalischen Untermalung punktet. Wer sich auf eine – von meinen BranchenkollegInnen als – „Twin Peaks oder Stranger Things meets Studio Ghibli“-Geschichte nicht einlassen kann, wird definitiv nicht viel Freude mit dem Anime haben. Alle anderen können sehr gerne zugreifen und wohl kaum enttäuscht werden.

Wertung: 9.0 Pixel

für Penguin Highway Test (Blu-ray): Pinguine, die aus Cola-Dosen fliegen von Stefan Hohenwarter

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: