Nostalgie-Flash dank Super Mario 3D All-Stars auf Nintendo Switch

von Mandi 26.09.2020

Der italienische Klempner Mario begleitet uns nun schon ganze 35 Jahre. Lest hier mehr, warum wir liebend gern an die alte Zeit denken!

In unserem Test zu Super Mario 3D All-Stars klären wir, wieso die limitiert erhältliche Special-Collection ihr Geld durchaus wert ist. Aber selbst, wenn ihr die Titel zum ersten Mal spielt, gibt es so manch bemerkenswerte Abschnitte. Legen wir los!

35 Jahre Super Mario: Gute alte Zeiten

Hach, Super Mario 64 – was habe ich es geliebt. Vor allem das Schloss, das so zum ersten Mal überhaupt fast frei begehbar war, und dessen Hintergrundmusik haben mich sofort fasziniert. Die ersten Level waren dann auch ganz lustig und relativ einfach, doch dann kam eine Herausforderung auf mich zu. Schon im jugendlichen Alter kämpfte ich mit der Eisbahn und dem schnellen Pinguin, dem es ganz und gar nicht schmeckte, wenn man die Strecke abkürzte! Aber auch die Suche des korrekten Pinguinbabys war spannender, als ich anfangs einschätzte!

Copyright & Quelle: Nintendo

Der Delfino Plaza in Super Mario Sunshine hatte es ebenso in sich: Eine Abkehr von den bislang erhältlichen Spielen, aber doch irgendwie vertraut, der GameCube-Ableger kam bei den Fans insgesamt nicht ganz so gut an wie andere Meilensteine der Serie. Was mir aber immer im Ohr blieb, war die Hintergrundmusik des ersten Level-Hub des Spiels. Mal gilt es, einen Schatten-Mario zu jagen, mal müsst ihr zehn blaue Münzen im Bootshaus abgeben, und dann könnt ihr wieder rätseln, wie ihr bestmöglich durch die Kanalisation kommt – echt spaßig!

Copyright & Quelle: Nintendo

Dann war da noch Super Mario Galaxy, das dank unkonventioneller Kameraführung überhaupt einen der kreativsten Titel darstellt, den es für Nintendo-Konsolen gibt! Während mir die kleinen Luma-Sternchen schnell ans Herz gewachsen sind (daher spielt man auch Rosalina in Super Smash Bros.!), blieb mir aber etwas ganz anderes in Erinnerung. In einer der ersten Welten findet ihr nämlich das Bienen-Power-up, und die übergroße Bienenkönigin verlangt von euch eine gründliche Untersuchung. So krabbelt ihr an ihrem Körper entlang, bis es nicht mehr juckt – das machte damals wie heute Spaß und zeigt, dass Nintendo-Spiele nicht ausschließlich für Kinder gemacht sind!

Copyright & Quelle: Nintendo

Diese Liste ließe sich ewig fortsetzen: Das “Wa! Ho-hoo! Yippie!!” eines Dreisprungs oder auch Marios Schreie, wenn man seinen Hintern in Lava dippt, erkennt man auch 20 Jahre nach dem Originalrelease von Super Mario 64. Aber nun genug von mir: Welche Erinnerungen verbindet ihr mit Mario, und welche Levels könntet ihr allein von der Musik wiedererkennen? Sagt es uns in den Kommentaren!

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
neuste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
HoltiPolti

Okay schöner Text die kindheitserinnerungen wiederbeleben lassen. Aber gibt es irgendwelche Unterschiede zu den Originalversionen? Bessere oder selbe Grafik wie damals? Warum sollte man sich das Spiel kaufen, wenn mal alle 3 Games schon gezockt hat? Warum sollten Spieler, die keines der 3 Games gezockt haben, diese alten Spiele kaufen? Man hätte soviel mehr über vielseitige und anspruchsvolle Themen schreiben können, anstatt die Collection durch die rosarote Retrobrille zu sehen