Neues Flagship-Smartphone Vivo X80 Pro in Berlin präsentiert

von Johannes Hausmair 21.06.2022

Vivo hat uns letzte Woche nach Berlin eingeladen, um ihr neues Flagship-Smartphone und dessen außerordentliche Kamera zu bewundern. Ich war vor Ort und habe mir angeschaut, ob das Vivo X80 Pro eine ernstzunehmende Konkurrenz für Apple und Co. ist.

Ab nach Berlin!

Dienstagnachmittags traf sich die Reisegruppe bestehend aus Journalisten-Kollegen und Vivo-Mitgliedern am Flughafen, um gemeinsam den Flug nach Berlin zu bestreiten. Nachdem ich kurz in der Unterkunft beim Alexanderplatz im ParkInn Hotel, bin ich wie damals in London gleich mal auf Erkundungstour gegangen. Doch diesmal mit einem Zeitlimit von einer Stunde, denn Abends war ein gemeinschaftliches Abendessen angesetzt. Nachdem ich auf dem Dach des Hotels war und mir einen Überblick gemacht habe, entschied ich Richtung Brandenburger Tor zu spazieren. Auf dem Weg dahin schnappte ich mir schnell ein Eis und ging die Hauptstraße entlang. Vorbei am Berliner Dom und dem belebten Lustgarten, der Humboldt-Universität sowie der Staatsbibliothek erreichte ich den Pariser Platz und das Brandenburger Tor. Leider reichte die Zeit nicht um noch weiter zu gehen und beispielsweise den angrenzenden großen Tiergarten zu erleben, doch aus dieser Stunde habe ich das Beste rausgeholt.
Beim Hotel haben die anderen schon auf mich gewertet, um zum Restaurant zu fahren. Die Kurpfalz-Weinstuben Berlin war nicht nur geschmacklich ein hochwertiges Erlebnis, sondern auch vom Personal absolute Spitzenklasse. Chef Vincenzo hat uns herzlichst empfangen und die Gruppe toll unterhalten. Am Tisch selbst wurden wir von sehr spaßigen Angestellten mit einer diversen Auswahl an Vorspeien und einem absoluten Knaller von Hauptgericht bedient. Ich kann dieses Lokal nur wärmstens weiterempfehlen!

Das Event

Zum europäischen Launch des neuen Flaggschiff-Modell – das Vivo X80 Pro – wurden wir ins Zeiss Großplanetarium eingeladen. Während der X80 Pro Xpedition hatten wir die Möglichkeit verschiedene Szenarien durch die Linse des X80 Pro zu erleben. Nach mehreren kleinen Präsentationen der verschiedenen Funktionen bekamen wir ein Leihgerät zur Verfügung gestellt. Bei der Veranstaltung und danach könnte ich das Smartphone insbesondere die Kamera ausgiebig testen. Die gemeinsame Partnerschaft von Vivo und Zeiss ermöglichen klare natürliche Farben, hohe Performance und moderne Ausstattung. Das X80 Pro wird ab 7. Juli für 1.099€ in Österreich erhältlich sein und sagt damit anderen Smartphone-Herstellern den Kampf an.

Martin Wallner, Reisebegleiter und Vice President Österreich und Schweiz, sagt selbst: „Am Smartphone-Markt herrschen derzeit herausfordernde Bedingungen. Um sich als Premium Modell durchzusetzen, muss ein Gerät einiges auf dem Kasten haben. Wir haben uns daher Zeit genommen, ausführlich zu forschen und zu entwickeln, um den Ansprüchen der ÖsterreicherInnen gerecht zu werden.“ Doch was genau haben Vivo und Zeiss da zusammen gebastelt?

Vivo Event Berlin

Teststraße von Zeiss

Vivo X80 Pro

Ganz nach dem Motto “CINEMATOGRAPHY. REDEFINED.” trifft filmreife Bildgestaltung auf High-end-Leistung. Atemberaubend natürliche Farben für kinoreife Videos und Fotos sind durch die gemeinsam mit Zeiss entwickelte Kamerasystem möglich.

  • Hochwertige Fotos mit natürlichen und satten Farben, hohem Kontrast und scharfen Farbdetails sowie besonders klare Nachtaufnahmen mit reduzierten Reflexion, Ghosting und Streulicht in Szenen mit komplexer Beleuchtung.
  • Ausdrucksstarke Porträtvideos mit geringem Tiefenschärfe-Bokeh für ein klares und helles Motiv vor einem unscharfen Hintergrund.
  • Verbesserte Verarbeitungsleistung für Videoverbesserung auf professionellem Niveau – selbst bei schwierigen Bedingungen wie schwachem Licht oder Motiven in Bewegung.
  • Weniger Bewegungsunschärfe und mehr Möglichkeiten für die Belichtung der nächsten Bilder sowie für stabilisierte Videos bei schlechten Lichtverhältnissen.

Abgesehen von den Kameras/der Hauptattraktion, die durch die Zeiss Testlabore unterstützt wurde, hat Vivo für Stil, Sicherheit und Produktivität gesorgt:

  • Hochwertiges Design mit Keramik-Spezialglas, das den Kameramodulen ein völlig frisches Aussehen und zusätzliche Robustheit verleiht (IP68-Zertifizierung). Doch leider nur in einer Farbvariante, Cosmic Black.
  • Beeindruckendes Display besonders in puncto: Stromverbrauch, Bewegungsschärfe, Helligkeit, Farbe und Auflösung.
  • Die starke Performance mit dem 3.0 GHz Snapdragon 8 Gen 1 Octa-Core Prozessor, der neue vivo V1+ Chip und Liquid Cooling Vapor Chamber Technologie bieten enorme Rechenleistung, um allen Herausforderung des Alltags zu trotzen.
  • Mit dem Betriebssystem Funtouch OS 12, das auf Android 12 basiert, bietet ein gutes Nutzungserlebnis.
  • Genug Speicher für Fotos, Videos, Apps und Spiele ist mit 256 GB vorhanden.
  • Unaufhaltsam ist man mit der Power von 12GB RAM, einer Bildrate bis zu 120 Hz und einer Displayauflösung von 3200 x 1440
  • Durch die Dimensionen 164.57 x 75.30 x 9.10mm ist es etwas groß geraten, aber trotzdem ein Leichtgewicht mit 219g
  • Mit dem 3D-Ultraschall Fingerabdrucksensor, welcher im Touchscreen verbaut ist, wird eine blitzschnelle, sichere und bequeme Smartphone Entsperrung ermöglicht.
  • Überwältigend schnell mit dem kabelgebundenen 80W FlashCharge auf mehr als 50% Akku in nur 15 Minuten und eine kabellose Vollladung des Akkus in unter einer Stunde  mit 50W Wireless FlashCharge.

Vivo X80 Pro

Erste Eindrücke

Das Smartphone ist mit seinem eleganten Design ansehnlich, jedoch durch die Größe nicht sehr handlich. Die funktionsreiche Kamera des Vivo X80 Pro nimmt gut ein Drittel der Rückseite ein und damit ist das Gerät alles andere als unauffällig. Die Nutzung fällt mir leider etwas schwer, weil ich seit längerem kein Android basierendes Betriebssystem nutze. Beispielsweise nützlicher als bei meinem Apple sind die unterschiedlichen Einstellungen verschiedener Lautstärken. Hervorzuheben sind noch die verschieden anpassbaren Animationen, welche abgespielt werden, wenn das Smartphone auflädt, der Fingerprint gelesen wird oder eine Benachrichtigung erscheint.

Für längere Benutzung war mir das X80 Pro aber einfach zu groß. Bei Handys vertrete ich immer gerne eine Meinung, wenn sie nicht handlich und problemlos in meine Tasche passen, dann eignen sie sich nicht für mich. Andererseits kann man mit der Kamera und deren Funktionen viel Inhalt für diverse Zwecke produzieren und damit würde das X80 Pro für manche eine “klobige” Spiegelreflexkamera ersetzen. Die Kamera kann nämlich wirklich viel. Neben dem “normalen” Foto, Nacht, High Resolution, Porträt und Video Modus, wo auch schon viele Einstellungen und Filtermöglichkeiten warten, gibt es einen Pro Modus. Dieser Modus lässt euch genaue Kontrolle von Belichtung, Farbtemperatur, Filter, Seitenverhältnis sowie mehrere Fotos in Serie mit verschiedenen Einstellungen auf einmal machen. Das war aber noch nicht alles, denn dann kommt noch mehr. Unter einem weiteren Reiter findet sich Möglichkeiten wie Panorama, Live Photo, Slo-mo, Time-lapse und vieles mehr. Wenn man sich hier reinfuchst, dann kann man so einiges mit dem X80 Pro anstellen.

Mit der Vielzahl an Kamerafunktionen und der Gerätepower kann das Vivo X80 Pro mit anderen Geräten der selben und höheren Preisklasse sehr gut mithalten. Insbesondere Content Creator, die sich höherpreisige Kameras sparen wollen, haben hiermit eine Menge an professionellen Einstellungen und Funktionen, im Bereich Foto und Video, zur Verfügung. Gäbe es eine etwas kompaktere Variante, würde ich definitiv überlegen, ob ich aus dem Apple Kosmos ausbreche, um mir so ein Prachtstück anzueignen.

Herzlichen Dank an Vivo und allen Beteiligten, die uns das Testgerät zur Verfügung stellten, das Event organisiert und die Reisekosten sowie Planung übernommen haben.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments