Mario Kart Tour (iOS & Android) wird ein Free-to-start-Titel

von Mandi 13.02.2018

Mario Kart Tour kommt auf iOS- und Android-Geräte. Wann, wissen wir noch nicht, was uns genau erwartet, ebenso wenig! Doch Nintendo verriet, dass das Game ein Free-to-start-Spiel wird. Was das bedeutet, lest ihr hier…

Mario Kart Tour wie Super Mario Run?

Es scheint, als würde der aktuellste Kart-Titel aus dem Hause Nintendo bald einen Preis erhalten. Takashi Mochizuki vom Wall Street Journal hat von einer Quelle (der CEO vom Mobilspiel-Anbieter DeNA) erfahren, dass Mario Kart Tour so wie Super Mario Run free-to-start sein wird. Das bedeutet vermutlich, dass die ersten Level/Strecken gratis spielbar sein werden.

Am Veröffentlichungsdatum „bis März 2019“ hat sich nach wie vor nichts geändert, nichts wurde präzisiert oder eingeschränkt. Dass Super Mario Run dank seines relativ hohen Preises von 9,99 Euro kein großer Erfolg war, ist auch bei Nintendo angekommen. Ob sich Mario Kart Tour aber nun auf Mikrotransaktionen stürzen wird und uns einzelne Karts oder Strecken per In-App-Kauf anbietet?

Das ist eigentlich undenkbar – viel wahrscheinlicher ist es, dass es eine Einmalzahlung geben wird. Allerdings ist unklar, wie weit der Mobil-Titel sich vom Umfang her mit den „echten“ Mario Kart-Ablegern decken wird. Wird es vielleicht ein Management-Spiel, ein Rollenspiel oder doch die gewohnte Racing-Action? Vom Tisch ist jedoch der free-to-play-Gedanke – für mehr Info müssen wir uns noch gedulden.

Mehr Gedanken zu Mario Kart Tour

Nintendo ist nun mal Nintendo. Wir können uns bestimmt darauf verlassen, dass sich der Konzern hauptsächlich aufs Gameplay fokussiert! Da Mario Kart mit seiner Vielzahl an Versionen zu den erfolgreichsten Spielen überhaupt gehört, liegt hier eine Menge Verantwortung beim Team. Denn jeder kennt den Nervenkitzel einer Mehrspielerpartie von Mario Kart 8 oder einem seiner Vorgänger.

Da jeder von uns ein Smartphone oder Tablet besitzt, hat Mario Kart Tour das unglaubliche Potential, das sozial einflussreichste Mario Kart aller Zeiten zu werden. Ein Free-to-play-Modell ohne Barrieren in Form von Euro oder Dollar wäre hier bestimmt am gangbarsten. Doch Werbung in Mario Kart Tour zwischen den einzelnen Runden ist etwas, was mit den Werten von Nintendo nicht zusammenpasst.

Ob sich Mario Kart Tour nun der Menge an anderen Rennspielen anschließt und eine Energie-Anzeige einführt, wird sich zeigen. Vielleicht lassen sich Skins, Karts oder Charaktere erkaufen – durch Zeit, Geld oder eine Kombination dieser beiden Faktoren? Ich schätze mal, dass Nintendo hier die breitestmögliche Spielerschaft ansprechen will und beides anbietet. Ein Mario Kart Tour inklusive Season Pass um 14,99 Euro – oder die einzelnen Strecken und Arenen um einen Obulus von 0,99 Euro klingen dann wieder leichter verdaulich. Immerhin sind alle anderen Mario Karts um 50 Euro oder mehr erhältlich…ich bin gespannt!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu:
ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE