Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning für September & neue Erweiterung für 2021 angekündigt

von Matthias Tüchler 07.07.2020

Das ursprünglich 2012 für PC, Xbox 360 und PS3 erschienene Kingdoms of Amalur: Reckoning hat seither eine leidenschaftliche Fan-Community entwickelt, die seit Jahren auf ein Remake des Klassikers hofft. Publisher THQ Nordic hat diesen mit Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning nun für 8. September 2020 angekündigt. Zudem wird es eine neue Collectors Edition des Action-RPGs geben – doch damit nicht genug. 2021 soll außerdem eine neue Erweiterung für das heiß ersehnte Remake folgen.

Die Rückkehr eines Klassikers

Kingdoms of Amalur stammt aus der Feder des Bestseller-Fantasy-Autors R. A. Salvatore (Dungeons & Dragons Forgotten Realms), Spawn-Erfinder Todd McFarlane und dem Kopf hinter Elder Scrolls IV: Oblivion, Ken Rolston. Berühmt für die große Entscheidungsfreiheit, die Spielerinnen und Spielern zahllosen Wege eröffnet, sowie für die variable Heldengestaltung hat Kingdoms of Amalur: Reckoning schnell einen Platz in den Herzen der Fans erlangt. Besonderes Highlight bleibt natürlich die großartige Geschichte und unzählige Sidequests, die Romantik, Magie, Schalk und politische Intrigen mit der Hauptgeschichte verweben.

Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning bietet überarbeitete, moderne 4K-Grafik, neue Licht- und Spezialeffekte und ist ab sofort vorbestellbar. Als besondere Überraschung kündigt THQ Nordic zudem eine neue Story-Erweiterung namens Fatesworm an, die 2021 erscheinen soll. Ein Angebot für besonders große Fans des Games ist zudem die neue Collectors Edition , die mit zahlreichen Goodies kommt.

Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning ist am 8. September in allen Versionen für PC, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. Die Standard Edition geht für UVP 39.99,- Euro über den Ladentisch, während die Fate Edition UVP 54.99,- Euro und die Collectors Edition UVP 109.99,- Euro kosten werden.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
neuste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Yuri

Interessant. Allerdings kaufe ich es nicht ohen genauere Inrformationen. Was bislang über KoA von THQNordik kommuniziert wurde, ist so alt, wie Methusalems Bart. Leider schweigt man sich beharrlich aus, welche Macken genau im Spiel beseitigt wurden. Ich wüsste gerne: Was ist aus dem Levelcup (40) geworden? Hat man das beseitigt? Was ist mit den Gegenständen im Inventar, die sich nicht mehr nutzen oger entfernen lassen? Der dickste Hammer: Ich konnte den Endgegner auch nach etlichen Versuchen nicht besiegen, weil der „heiße Punkt“ auf dem man stehen muss nicht da war. Da bin ich wohl nicht der Einzige, dem das so… Read more »

Mandi

Yeeees!!! 🙂