Kingdom Majestic Review – Für Land & Krone!

von Matthias Tüchler 11.09.2020

Kingdom Majestic vereint beide Teile der Dynastie-Sidescroller-Simulation inklusive aller bisheriger DLCs und Erweiterungen. In Kingdom New Lands und Kingdom Two Crowns schlüpfen wir in die Rolle der Herrscherin oder des Herrschers einer Dynastie, die ihr Reich von Insel zu Insel weiter ausbauen möchten. Zudem sind in Kingdom Majestic die Erweiterungen Shogun und Dead Lands enthalten. Letzteres ist eine Kooperation mit Koji Igarashi’s Bloodstained: Ritual of the Night und lässt uns in die Rollen bekannter Charaktere des Metroidvania-Hits schlüpfen. Wir trugen die Last der Krone für euch und haben uns das Gesamtpaket näher angesehen.

Kingdom Majestic ist ab sofort für Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.

Königliche VorarbeiterInnen

In beiden Teilen der Kingdom-Reihe sidescrollen Spielerinnen und Spieler durch zufällig generierte Insel, die es zu erkunden und Geheimnisse zu entdecken. Doch sollte man tunlichst vor Einbruch der Nacht hinter den sicheren Mauern des eigenen Lagers sein, denn in der Dunkelheit attackieren die dunklen Greed-Kreaturen und trachten nach unserer Krone. Um also in Sicherheit zu sein, gilt es Gold durch Handel, Landwirtschaft und Schatzsuche zu sammeln und sein Lager auszubauen. Mauern, Farmen, neue technische Errungenschaften und natürlich weitere Untertanen können mit Gold erbaut bzw. unterhalten werden.

Kingdom Majestic(c) Raw Fury

Neben Goldstücken gibt es außerdem Kristalle als Währung. Während manche der in den Inselwäldern verborgenen Geheimnisse mit Gold freigeschalten werden können, sind für die wertvolleren Entdeckungen oft Kristalle nötig. Auf diese Weise heuert man verschiedene Experten an, die in weiterer Folge neue technologische Errungenschaften freischalten können, findet alternative Reittiere und vieles mehr.

Ein Projekt für Generationen

Ziel des stetigen Ausbaus der königlichen Siedlung und weiteren Erkundung der Insel ist stets die Fertigstellung des gestrandeten Schiffes, das einen zur nächsten Insel bringt. Dieser nomadische Lebensstil ist daher so wichtig, weil man in Kingdom erst mit fortschreitender Entdeckungsreise die Mittel bekommt, um der nächtlichen Greed-Invasionen endgültig Herr zu werden. Diese werden von Nacht zu Nacht jeder HerrscherInnen-Generation gefährlicher und zahlreicher, was unweichlich auf den Verlust der Krone hinauslaufen wird. Zeit für eine Thronfolge!

Kingdom Majestic(c) Raw Fury

Der König ist tot! Lang lebe die Königin! So heißt es in Kingdom Two Crowns, wo ein König nach dem Verlust seiner Krone stets durch eine neue Königin (und umgekehrt) ersetzt wird. Wenn das geschieht, beginnt man wieder auf der ersten Insel der Kampagne. Dort sind alle errichteten Gebäude nach wie vor vorhanden, Verteidigungsanlagen sind allerdings inzwischen von den Greed geschliffen worden und ein Großteil der Bewohner ist auf den Status Obdachloser zurückgefallen. Es gilt also erneut ein Schiff zu reparieren, eventuell noch offene Geheimnisse zu entdecken und auf ein neues loszusegeln.

Kingdom Majestic(c) Raw Fury

So erreicht man Generation um Generation neue Gefilde und schaltet neue Gebäude und technische Möglichkeiten frei bis man in der Lage ist die Greed endgültig zu bezwingen. Achtung allerdings! Als Herrscherin oder Herrscher bestimmt man die Berufe seiner Bürger selbst, kann diese danach allerdings nicht mehr ändern. Wenn man also keine Obdachlosenlager (die Quelle für neue Bewohner) mehr auf der ersten Insel hat und dann alle Überlebenden bei einem Neustart zu Soldaten anstatt Baumeister macht, sitzt man auf der Insel fest und muss die gesamte Kampagne neu starten. Eine Gameplay-Sackgasse, wie sie in einem Spiel eigentlich nicht vorkommen sollte!

Pixel Mittelalter/Shogunat/Dark Fantasy

Kingdom Majestic präsentiert sich in durch die Bank in tollem detailliertem Pixel-Artstyle. Von den märchenhaften Wäldern und fantastischen Geheimnissen bis hin zu den ausdrucksstarken Animationen der Baumeister, Jäger, Soldaten und natürlich der Herrscherinnen und Herrscher – Kingdom Majestic ist ein Genuss für Freunde von moderner Pixelart und erinnert uns in Stil und Stimmung etwas an die verträumte Indie-Perle Superbrothers: Sword & Sworcery.

Kingdom Majestic(c) Raw Fury

Für japanophile Spielerinnen und Spieler ist die Shogun Erweiterung perfekt. Inhaltlich bzw. aus Gameplay-Sicht verändert sich nichts am Spielzyklus von Kingdom Shogun, allerdings bietet Entwickler Raw Fury das gesamte Game in komplett neuer Optik im fernöstlichen Stil. Von Bambuspalast bis hin zu Samurai ist alles dabei!

Noch tiefgehender sind die Veränderungen in der aktuellsten Erweiterung Dead Lands – einer Kooperation mit dem Metroidvania Hit Bloodstained. Hier schlüpft man nicht in die Rolle namenloser HerrscherInnen sondern spielt als einer der Heldinnen und Helden aus dem Gothic-Fantasy Game und verfügt damit auch erstmals über besondere Zauberkräfte (je nach Charakter), die das Überleben erleichtern. Auch die Welt ist deutlich düsterer und bietet einige neue Geheimnisse zu entdecken, die direkt von Koji Igarashi’s dunklem Fantasygame inspiriert sind.

Noch eine Generation!

Während uns Kingdom New Lands nicht fesseln konnte, war es bei Kingdom Two Crowns und seinen Erweiterungen beinahe unmöglich, das Spiel aus der Hand zu legen. Regelmäßig haben wir den „Noch eine Runde“-Effekt erlebt und wollten sehen, was im nächsten Waldstück verborgen liegt, welche Gebäude der neu entdeckte NPC freischaltet und wieviele Inseln wir diesmal erkunden können. Zusätzlich sieht Kingdom Majestic märchenhaft fantastisch aus und liefert mit zwei Games und allen Erweiterungen großartigen Wert!

Kingdom Majestic(c) Raw Fury

Etwas gewöhnungsbedürftig sind die kaum vorhandenen oder vagen Anweisungen, die das Spiel gibt. Um wirklich zu begreifen, wie wir den Greed den Garaus machen können, waren wir von Wikis & Walkthroughs abhängig. Auch einige der entdeckbaren Geheimnisse sind nicht unmittelbar nachvollziehbar, wären aber schade zu verpassen. Der Wiederspielwert ist durch die laufende Thronfolge hervorragend, doch sollte es nicht passieren können in eine Gameplay-Sackgasse zu laufen, die einen zum Neustart der Kampagne zwingt.

Nichts desto trotz haben wir nach wie vor Spaß mit Kingdom Majestic und freuen uns stets auf eine weitere Generation oder neue Kampagne. Das Spiel ist ab sofort für Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.

Wertung: 8 Pixel

für Kingdom Majestic Review – Für Land & Krone! von Matthias Tüchler
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments