Huawei FreeBuds 3 Test: Der AirPod-Killer?

von Matthias Tüchler 07.12.2019

Huawei macht politisch herausfordernde Zeiten durch. Vom starken Smartphone Line-Up abgesehen, sind andere Devices wie die neuen FreeBuds 3 umso wichtiger für den chinesischen Tech-Riesen. Die neuen Kopfhörer wollen den Apple AirPods Konkurrenz machen und versprechen elegantes Design und top-moderne Technologie. Wir haben die FreeBuds 3 für euch getestet.

Huawei FreeBuds 3(c) Huawei

Top-Klang & Gesprächsklarheit

Bisher waren wir persönlich Fans von In-Ear Plugs und überzeugt von deren überlegenen Klang – vor allem in den tieferen Tonlagen. Leicht skeptisch hängen wir also die Huawei FreeBuds 3 in unsere Ohren, legen in Spotify direkt einen eher bass-lastigen Song auf und… keine volle Minute später waren wir vom großartigen ausgeglichenen Klang der FreeBuds überzeugt. Die Bässe sind voll aber brechen nicht und die Höhen klingen klar aber übersteuern nicht. Hervorragendes Sounderlebnis!

Dank des Hauseigenen Kirin A1 Prozessor-Chips beeindrucken die FreeBuds 3 auch in Telefonaten. Der Chip unterscheidet Hintergrundgeräusche von der eigenen Stimme und gleicht die Lautstärken entsprechend an. Nach eigenen Tests hat sich bestätigt, dass Telefonate damit kristallklar, weitgehend frei von Störgeräuschen und komfortabel funktionieren. Tipp von unserer Seite: Das Noise Cancelling beim Telefonieren besser ausschalten. Mit aktivem Noise Cancelling hört man seine eigene Stimme kaum und die Geräuschanpassung funktioniert dennoch. Hilfreich beim Multitasken ist auch die separate Bluetooth-Verbindung beider Hörer.

Huawei FreeBuds 3(c) Huawei

Aktives Noise Cancelling für ein privates Hörerlebnis

Um für noch ungestörtere Musikerlebnisse zu sorgen, bieten die FreeBuds 3 außerdem ein Active Noise Cancelling System. Simpel über die Begleit-App oder durch Doppel-Tap auf den linken Bud aktiviert, steuern die Kopfhörer Umgebungslärm entgegen. Dabei kommen Stärken und Schwächen vor.

Eigentlich für eher homogenen Lärm ausgelegt, überrascht es uns, dass Verkehrslärm nicht vollständig weggefiltert wird – zumindest direkt vorbeifahrende Autos sind doch deutlich hörbar. Positiv überraschend ist hingegen, dass einzelne Gespräche zwar hörbar sind (dafür ist das System auch nicht gedacht), das allgemeine Rauschen vieler Unterhaltungen allerdings fast vollständig gecancelt wird. Insgesamt verfügen die Huawei FreeBuds 3 über ein gutes Active Noise Cancelling System. Die Stärken der Technologie überraschen positiv und der volle Klang hilft über die wenigen Schwächen hinweg hinweg.

Design & Passform

Huawei gibt an, im Design der FreeBuds 3 von der Natur inspiriert worden zu sein. Dennoch sind die neuen Kopfhörer klar den Apple AirPods nachempfunden. Das flache runde Ladecase passt gut in jede Tasche und fühlt sich wertig an. Verfügbar in Weiß und Schwarz ist das Design der Kopfhörer selbst elegant und schlicht gehalten. Lediglich die unveränderbare Hartplastik-Passform kann für manche Ohren nicht ganz passend sein. In unserem Fall passen die FreeBuds allerdings hervorragend und sitzen stabil in der Ohrmuschel.

Huawei FreeBuds 3(c) Huawei

Weihnachts-Zaubertour mit der Vienna Songwriting Association

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der Vienna Songwriting Association (VSA) unterstützt Huawei junge, aufstrebende Künstlerinnen und Künstlern. Zum saisonalen Anlass wurde die Kooperation mit einem Konzert der anderen Art gefeiert. Getreu dem Motto „The Joy Of Sound And Silence“ drehte sich während einer 1-stündigen Straßenbahnfahrt rund um den 1. Bezirk in Wien alles um Musik und die neuen Huawei FreeBuds 3. Zwei Künstlerinnen und ein Künstler der VSA sorgten mit ihren Songs für Christmas-Feeling, während die geladenen Gäste den Verkehrslärm mit dem Intelligente Active Noise Cancellation der Huawei FreeBuds 3 ausblenden konnten.

Huawei FreeBuds 3(c) Huawei bzw. Philipp Lipiarsk

Top Produkt zu stolzem Preis

Alles in Allem präsentieren sich die Huawei FreeBuds 3 mit beeindruckender Leistung. Das intelligente Active Noise Cancelling funktioniert weitgehend gut und die Gesprächsqualität in Telefonaten ist hervorragend. Besonderes Highlight war für uns der großartig ausgeglichene volle Klang in sowohl hohen als auch tiefen Tonlagen, sowie der volle Bass, den selbst viele In-Ear Plugs nicht bieten können.

In unserem Test kamen wir zudem problemlos mehrere Tage mit einer Case-Ladung aus. Die Kopfhörer selbst standen bei der Case-Entnahme dabei stets auf 100 Prozent, das Case selbst ist nach 4 Tagen häufiger Nutzung bei 60 Prozent. Kombiniert mit dem USB-C Ladeport eine sehr gute Akku-Leistung.

Neben der nicht anpassbaren Form, die mit Pech eventuell nicht gut ins Ohr passen kann (probieren geht über studieren) ist vor allem der Preispunkt von (je nach Angebot) ca. 179 Euro ein Wermutstropfen.

Wertung: 9 Pixel

für Huawei FreeBuds 3 Test: Der AirPod-Killer? von Matthias Tüchler

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: