Ghost of Tsushima: ein Patch bringt den Tod

von Mathias Rainer 29.07.2020

Auch ein alles in allem sehr gutes Game wie Ghost of Tsushima ist nicht perfekt, kann und sollte daher immer wieder mal gepolished werden. So wie Sucker Punch es jetzt mit ihrem Patch 1.05 zum Spiel getan haben. Dieser wurde am 27.07.2020 released und beinhaltet die folgenden Updates:

Den neuen Schwierigkeitsgrad „Tödlich“. Ui! Wenn das mal nicht verheißungsvoll klingt. Für uns heißt das übersetzt, dass sich Gameplay-technisch das folgende ändert beziehungsweise hinzukommt:

  • die Waffen der Gegner richten mehr Schaden an und diese agieren im Kampf aggressiver
  • die Augen der Mongolen werden geschärft – diese erspähen euch nun schneller
  • um diese zu überwältigen stehen euch nun kürzere Zeitfenster zum Parieren, aber auch zum Ausweichen zur verfügung
  • Jin Sakais Katana bekommt ebenfalls einen ordentlichen Boost in Sachen Schaden-Output

Auch in punkto Quality-of-Life will Sucker Punch mit Ghost of Tsushima weiter mehr bieten. Neben zahlreichen –  in der offiziellen Mitteilung des Entwicklerstudios nicht näher ausgeführten – Bugfixes, stehen ab sofort auch diese Textanpassungen zur Verfügung:

  • die Option, Texte auf eine große Schriftgröße festzulegen
  • für Untertitel können neben Weiß nun auch andere Farben ausgewählt werden, nämlich Gelb, Rot, Grün, Blau
  • die dringend notwendige Option, den Charakternamen auszublenden, wenn dessen Text-Dialoge in den Untertiteln erscheint

Analog zum neuen Schwierigkeitsgrad wird es auch eine Einstellung zum sogenannten „weniger intensiven Kampf“ geben. Dabei wird quasi alles umgekehrt, was für „Tödlich“ hochgeschraubt wurde. Die Mongolen treffen einen mit ihren Hieben nicht mehr so leicht. Unblockbare Angriffe können nun doch abgewehrt werden. Oder, um es mit den Worten von Sucker Punch auszudrücken: „die Schleich-Optionen sind verzeihlicher“.

Beim Inhalt dieses Patches 1.05 kann man auf jeden Fall sagen, dass für jeden Geschmack – ob gelegentlicher Sonntagsspieler oder Hardcore-Gaming-Guru – etwas dabei ist. Ghost of Tsushima macht damit den Samurai-Kultfilm der breiten Masse in Spieleform zugänglich. Das kann prinzipiell ja nur ein gutes Vorhaben sein.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments