FF7R: Tipps und Tricks für Final Fantasy 7 Remake

von Mandi 12.04.2020

Bevor ihr mit Final Fantasy 7 Remake startet, lest doch unsere spoilerfreien Tipps und Tricks durch. Sie erleichtern euch das Leben im Kampf gegen Shinra! Hier geht‘s zum Review von FF7R.

Das Wichtigste zuerst: Erforschung der Welt

Wenn ihr in Final Fantasy 7 Remake frei herumlaufen dürft (und das ist oft der Fall), macht es Sinn, mit der L2-Taste zwischen den verschiedenen Modi umzuschalten. Ihr habt nämlich die Wahl zwischen gar keiner Anzeige (nicht empfohlen), einem Skyrim-artigen Kompass oben in der Mitte (brauchbar) oder einer Mini-Map in der rechten oberen Ecke (schwer empfohlen!). Wenn ihr sämtliche Geheimnisse finden und jeden Winkel in FF7R erforschen möchtet, kommt ihr gar nicht um die Minikarte herum!

Das lohnt sich auch in allen Fällen, denn Gil (die Währung in Final Fantasy 7 Remake) ist größtenteils Mangelware. Wie gut, wenn ihr dann an manchen Orten Megatränke oder sonstige Goodies findet! Daher ist es auch klar, dass ihr alle Nebenquests erfüllen solltet. Ihr bekommt oft kleine Belohnungen dafür zugesteckt, und auch Kleinvieh macht Mist: Es macht einen Unterschied, ob ihr euch vor einem Bossgegner noch schnell eine gute Waffe oder eine weitere Materia besorgen könnt. Geld regiert die Welt, und das ist auch in FF7R der Fall.

Organisiert den Kampf in Final Fantasy 7 Remake

Wenn ihr euch an das Kampfsystem noch nicht gewöhnt habt, gibt es kleine Kniffe, die den Einstieg als auch das spätere Spiel erleichtern. Es ist ungemein wichtig, in jedem einzelnen Kampf zu Beginn die R3-Taste zu betätigen. Durch die unruhige Kamera des Titels macht der Nahkampf nur dann Sinn, wenn ihr sicherstellen könnt, dass eure Hiebe auch treffen. Weiters füllt sich die Aktionsleiste eurer Charaktere nur dann wirklich schnell, wenn ihr sie auch selbst steuert und ein paar Angriffe auslöst.

Gerade bei längeren Kämpfen empfehle ich, kurz durch alle Teammitglieder zu schalten und deren ATB-Leisten binnen Sekunden zu füllen. Das erspart euch später grausame Niederlagen, weil ihr mangels ATB-Leisten weder Magie noch Gegenstände einsetzen konntet. Materia wie etwa Auto-Vita können ebenfalls lebensrettend sein, also stellt sicher, dass ihr diese zu jeder Zeit in eurer Party ausgerüstet habt. In Final Fantasy 7 Remake dürft ihr nämlich auch das Inventar von Mitgliedern außerhalb eurer Gruppe verwalten – macht also ordentlich Gebrauch von dieser Funktion.

Maximalen Schaden austeilen in FF7R

Wer Final Fantasy 13 gespielt hat, kennt den Schock-Zustand: Man hat zuvor entweder ausreichend viel Schaden angerichtet oder die richtige Schwachstelle ausgenutzt, und dann ist der Widersacher euren Angriffen für kurze Zeit schutzlos ausgeliefert. Dieser Schock-Zustand hat es auch in Final Fantasy 7 Remake geschafft. Achtet auf das Wörtchen „schockanfällig“, denn wenn ihr dann mit Schock-fördernden Angriffen oder Magie angreift, könnt ihr die entsprechende Leiste viel rascher füllen als gewöhnlich! Clouds Impulsschlag (L1 + Dreieck) ist hierfür wie geschaffen, und wenn der Schock erreicht ist, eignet sich der Muthieb (L1 + Quadrat).

Apropo Schaden anrichten: Cloud kann entweder im Allround-Modus oder im Offensiv-Modus kämpfen. In den allermeisten Fällen kommt ihr mit als standardmäßig eingestellter Allrounder über die Runden. Effizienter ist jedoch die folgende Variante: Visiert einen Gegner mit R3 an, nähert euch und haltet die Quadrat-Taste. Nach drei Hieben ist die Kombo komplett, und ihr wechselt mittels Dreieck-Taste auf „Offensiv“. Haltet dann die Quadrat-Taste erneut, und die meisten kleinen Gegner sind spätestens dann Geschichte! Bei Bosskämpfen solltet ihr nur dann offensiv werden, wenn ihr sicher seid, nicht flüchten zu müssen – denn der Modus verlangsamt euch extrem.

Vergesst nicht das Aufwerten!

Anders als in den vorigen Teilen gibt es nun die Möglichkeit, Waffenpunkte (WP) zu sammeln. Diese erhaltet ihr sowohl bei den Stufenaufstiegen als auch durch den Einsatz gewisser Items. Haltet diesbezüglich nach einem Mogry Ausschau, kupo … Jedenfalls gibt es im Hauptmenü die Möglichkeit, eure Waffen zu verbessern. Obwohl Cloud im Spiel anfangs nicht so begeistert von dieser Option ist, solltet ihr diese unbedingt nutzen. So könnt ihr nämlich eure Charaktere in eine gewisse Richtung optimieren, etwa den physischen Angriff oder eure maximalen Trefferpunkte erhöhen.

Diese Waffenpunkte gelten übrigens für jede eurer Waffen getrennt: Ihr könnt also quasi eine Waffe vollkommen in Richtung Nahkampf und die andere in Richtung Magie aufwerten. Durch einen Waffenwechsel habt ihr dann einen völlig anders gearteten Charakter. Natürlich eignen sich manche Waffen für die einen Dinge besser als für die anderen, aber das bemerkt ihr dann spätestens bei der Durchsicht der einzelnen Punkte. Ja, das Aufwerten der Waffen wird zwar im Game thematisiert, aber es kann passieren, dass man im Eifer des Gefechts dann darauf vergisst! Oft machen diese Upgrades den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage aus. Viel Spaß mit FF7R!

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments