EPOS │ SENNHEISER GSX 300 Test: Schöner, simpler PC-Soundverstärker

von Mandi 31.07.2020

Mit dem EPOS I SENNHEISER GSX 300 kommt eine neue externe Soundkarte auf den Markt. Die Investition in besseren Sound lohnt sich – was euch mit dem Gerät erwartet, lest ihr hier im Review!

Wir haben bereits über das Produkt berichtet – nun ist das Gerät im Handel erhältlich. Zunächst einmal ein Produktvideo zur Soundkarte, damit ihr wisst, was auf euch zukommt:

Über das Gerät

Wie ihr im obigen Video sehen könnt, ist das Gehäuse sehr auf hohen Bedienkomfort und einfache Steuerung ausgelegt. Alles, was es gibt, ist ein spezieller Lautstärkenregler und eine smarte Taste. Sie kann wahlweise für das Umschalten zwischen Profilen, aber auch für das Umschalten zwischen Stereo- und Surround-Sound konfiguriert werden. Ein LED-Ring um den Lautstärkenregler zeigt den gewählten Modus an – viel leichter geht’s nicht! Das Ziel ist klar: Verbesserte Audio-Performance für alle. Der EPOS | SENNHEISER GSX 300 bietet 7.1 Surround-Sound, digitale Tonverarbeitung, Geräuschunterdrückung und „Gating“ – für eine klare und deutliche Kommunikation bei Verwendung mit einem Headset.

Das Headset wird einfach über die beiden 3,5-mm-Klinkenbuchsen am GSX 300 (je eine für Mikrofon und Audio) angeschlossen.  So erreicht ihr mühelos eine Audioqualität, die mit den meisten On-board-Soundkarten in Laptops und Desktop-Computern nicht erreicht werden kann. Das Gerät bietet euch ein elegantes, robustes und durchdachtes Aussehen, und in Kombination mit der kürzlich erweiterten EPOS Gaming Suite für Windows 10 bietet diese Soundkarte Gamern euch eine hochwertige Audiolösung, die sich auch problemlos mitnehmen lässt. Doch hat sich die Soundkarte ihren Platz in eurer Tasche auch verdient?

In der Praxis

Hier sei gleich vorweg gesagt, dass der EPOS I SENNHEISER GSX 300 für den PC-Gebrauch gedacht ist. In Tandem mit der EPOS Gaming Suite könnt ihr nämlich mehrere Einstellungen vornehmen, wie etwa das Belegen der smarten Taste oder das Speichern so mancher Voreinstellungen beim Equalizer. Die Software ist auch dafür gedacht, eventuelle Firmware-Updates gleich auf das Gerät zu spielen. Nicht nur bei der Software, auch haptisch ist das Bedienen der Soundkarte denkbar einfach: Mit dem großen Regler regelt ihr die Lautstärke, und mit dem Knopf löst ihr die von euch gewünschte Aktion aus.

Ob es nun das Umschalten zwischen Stereo-Sound und 7.1 ist, der Switch zwischen den von euch konfigurierten Profilen oder die Verwendung eines Headsets für den Sprachchat: Der EPOS I SENNHEISER GSX 300 macht seine Sache richtig gut. Nicht nur das, das Gehäuse wirkt auch edel und hochwertig. Das Gewicht der Soundkarte reicht aus, dass ihr den Regler problemlos mit einer Hand bedienen könnt, ohne dass das Gerät irgendwie verrutscht. Dafür sorgen zwei gummierte Standflächen, die auf jedem Tisch Halt garantieren. Der Surround und der Equalizer des Geräts spielen dabei perfekt mit den Windows 10-Soundeinstellungen zusammen, hier gibt es nichts zu bemängeln.

EPOS I SENNHEISER GSX 300 – die Technik

Das Gerät verspricht, euer Audio auf 24 Bit / 96 kHz Stereo oder 16 Bit / kHz 7.1 Surround Sound aufzuwerten. Der Klirrfaktor (THD) beträgt 0,01 %, und beim Produkt stehen euch zwei Farben, Snow und Black, zur Auswahl. Die Abmessungen des EPOS I SENNHEISER GSX 300 betragen 91 x 81 x 41 Millimeter, die Kabellänge beträgt 1,2 Meter und das Gewicht 160 Gramm. Viel mehr gibt es hierzu nicht zu sagen: Abgesehen von der kompakten Bauweise, den beiden 3,5 mm-Buchsen (eine für Mikrofon, eine für Kopfhörer – gemeinsam für ein Headset), dem großen Regler und dem kleinen belegbaren Knopf sind wir schon durch, was das Technische betrifft.

Die Software-Suite ist ebenso sehr leicht verständlich und übersichtlich aufgebaut, ihr könnt die Funktionsweise des Smart-Knopfes umstellen und Equalizer-Voreinstellungen vornehmen. Sämtliche Änderungen passieren sofort, es ist kein lästiges Synchronisieren oder sonst etwas erforderlich. An dieser Stelle noch eine Produktbeschreibung von der offiziellen Website des Geräts: Der Spieler, der eine verbesserte Audio-Performance sucht, anstatt sich auf seinen PC-Onboard-Sound zu verlassen, erhält mit der externen Soundkarte EPOS I SENNHEISER GSX 300 ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. In Kombination mit einem Gaming-Headset bietet das Produkt zusammen mit der EPOS Gaming Suite digitale Sound-Verarbeitung und einen individuell anpassbaren 7.1 Surround Sound.

Fazit: Tut, was es soll - mit Style

Die neue Soundkarte EPOS I SENNHEISER GSX 300 ist um 79 Euro erhältlich. Wenn ihr das Gefühl habt, in euren Spielen durch bloßen Stereo-Sound unterlegen zu sein, ist diese Anschaffung durchaus überlegenswert. Hinzu kommt, dass ihr für diese Soundkarte keinen Tower aufschrauben oder sonstige Anpassungen vornehmen müsst. Windows 10 erkennt die Soundkarte sofort, und theoretisch müsstet ihr die EPOS Gaming Suite gar nicht installieren, das Gerät funktioniert auch so. Allerdings könnt ihr durch die Software-Suite den Equalizer euren Wünschen anpassen, die Firmware updaten und den Knopf mit einer anderen Funktion belegen – insofern ist der Einsatz der zusätzlichen Software also schon clever.

Die Zielgruppe dieses Produkts sind klarerweise SpielerInnen, die keine zusätzliche Hardware verbaut haben und somit nur Onboard-Soundlösungen nutzen. Gemeinsam mit dem mächtigen Equalizer und der tollen Bauweise, die sich auf jedem Schreibtisch toll einfügt, ist der EPOS I SENNHEISER GSX 300 eine gute Partie. Schon alleine das unkomplizierte und stufenlose Regulieren der Lautstärke ist ein guter Kaufgrund für sich – ihr müsst halt ein Headset nutzen, das mit Klinkensteckern statt USB arbeitet, ansonsten habt ihr Pech gehabt. Wenn all dies auf euch zutrifft und ihr den Preis bezahlen wollt, trefft ihr hier eine gute Wahl – dank Surround-Sound überraschen euch eure Gegner anschließend nicht mehr so leicht!

Wertung: 8.5 Pixel

für EPOS │ SENNHEISER GSX 300 Test: Schöner, simpler PC-Soundverstärker von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments