Diablo Immortal: Nun bereits über 300 Millionen Dollar Umsatz

von Mandi 04.11.2022

Diablo Immortal bleibt für Activision Blizzard nach wie vor eine Goldgrube: Immer mehr Geld wird in die Kassen gespült!

Der Erfolg von Diablo Immortal

Berichten zufolge hat Diablo Immortal, Blizzards Einstieg des Action-RPG-Franchises auf Mobilgeräten (und PC), jetzt über 300 Millionen Dollar Umsatz erzielt. Mobilspieler:innen kennen höchstwahrscheinlich von Werbungen das Game Raid: Shadow Legends, dessen Rekordeinnahmen liegen etwa bei 370 Millionen Dollar. Also ist das Action-RPG sehr gut unterwegs, und das wird wohl auch an Activision Blizzard und dessen Aktionär:innen nicht spurlos vorbeigehen. Was die Spielerschaft anbelangt, so ist es nach wie vor ein zweischneidiges Schwert. Obwohl viele Rezensionen das Gameplay im Einklang mit der Diablo-Serie lobten, waren die Spieler empört.

Denn auch, wenn sie zum Spielen nicht notwendig sind, wurden die möglichen In-App-Käufe aufs Korn genommen – manche gingen sogar so weit, das Spiel deswegen zu boykottieren. Der Präsident von Blizzard Entertainment, Mike Ybarra, verteidigte die Mikrotransaktionen und erklärte, dass die Mehrheit der Spieler:innen überhaupt nichts zahlt. Das beruhigte jedoch nicht die Fans, die auf kompetitivem Level spielen, denn sie müssen entweder (teils tief) in die Tasche greifen, extrem viel Zeit investieren oder „einfach“ bloß Glück haben. Für immer wieder mal ein Spiel zwischendurch finde ich Diablo Immortal extrem gelungen, bin aber auch nicht derjenige, der sich online mit anderen misst. Wie steht ihr dazu?

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments