Der Grundig Club im Outdoor-Test

von Michael Neidhart 22.06.2022

Der Grundig Club Bluetooth Speaker ist der ideale Begleiter für den Sommer. Egal ob auf der großen Wiese beim Chillen oder beim Camping-Urlaub mit dem Bike. Mit seiner coolen Optik und dem tollen Sound steht der kleinen Open-Air Party oder dem gemütlichen, musikalischen Frühstückskaffee nichts mehr im Weg. Ich habe die Box in der wunderschönen Farbe Coral mit auf einen kleinen Bike-Trip genommen und ausgiebig getestet.

Überraschend – Der Sound

Dem technischem Fortschritt sei Dank, lassen mittlerweile auch kleinere Bluetooth-Speaker die klangtechnischen Muskeln spielen. Soweit, so bekannt. Dennoch war ich vom ausgewogenen Klangbild und dem merklichen Druck, der hinter den Bässen steckt, ein wenig überrascht. Egal ob rockige Nummern oder ruhigere Elektro-Stücke, in fast allen Bereichen weiß der Club zu überzeugen. Natürlich holen Konkurrenzprodukte schon mal mehr aus sogar kleineren Größen heraus, in dieser Preiskategorie liefert der Club aber mächtig ab. Vor allem, wenn die Lautstärke noch oben gedreht wird, entwickelt die Box erst ihr volles Potenzial. Und genau hier merkt man ihm sein Schwäche dann ein wenig an. Aus Boxen mit dieser Größe kann man wesentlich mehr noch herausholen. Dann wird das Ganze aber eben auch merklich teurer.

Grundig Club

Copyright: BeyondPixels.at

Ein kleines Schmuckstück

Normalerweise bin ich kein Fan von zu ausgefallenen Farben. Bereits nach dem Auspacken war hier aber klar: der bleibt. Der Name ist Programm. Bei passender Musik lässt sich der Sand zwischen den Zehen erahnen und das Rauschen des Meeres klingt im Ohr bereits an. Der Zylinder ist an den Kanten leicht abgerundet, das ergibt, zusammen mit dem kleinen Metallgitter, das die Teller beschützt, ein gelungenes Gesamtbild. Am besten zur Geltung kommt der Club in dieser Ausführung, wenn er vor schönem Hintergrund steht.

Das bei Boxen vor allem die inneren Werte zählen, war sicher auch den Designern des Club klar. Als kleines Extra hat man ihm wohl deshalb eine Powerbank spendiert, sodass im Notfall auch genügend Saft vorhanden ist, das Smartphone zu laden. Das klappt einwandfrei, reduziert die Power des Akkus aber natürlich deutlich. Damit dabei nichts kaputt gehen kann, hat der Lautsprecher außerdem ein wasserdichtes Gehäuse (IPX7).

Grundig Club

Copyright: BeyondPixels.at

Grundig Club Kultur

Eine Bluetooth-Box ist heutzutage nichts wirklich besonderes mehr. Man sieht sie überall. Am Badestrand, beim Picknick im Park, am Campingplatz und es soll sogar Leute geben, die mit einer umgehängten Box durch die Gegend radeln. Alles ist möglich. In diesem hart umkämpften Markt ist es deshalb oft schwer, genügend herauszustechen, um für potenzielle Käufer:innen interessant zu sein.

Das funktioniert einerseits über den Preis. Jede/r freut sich über ein gefundenes Schnäppchen. Andererseits siegt gerade in diesem Bereich zum Glück oft auch die Qualität. Verarbeitung, Sound, Konnektivität, Akkuleistung und etwaige Features zählen am Ende doch mehr als gesparte zehn Euro. Wenn, wie beim Grundig Club dann auch noch die Optik mitspielt, fällt die Kaufentscheidung oft sehr leicht.

Copyright: BeyondPixels

Das Fazit zum Outdoor-Test

Cooler Sound, Coole Optik, ein richtig gutes Teil. Grundig liefert in dieser Preisklasse ordentlich ab und bietet mit dem Club einen in vielen Farben erhältlichen Begleiter fürs Leben im Freien. Mit dem soliden Akku und der eingebauten Powerbank gibt es ausreichen Power für lange und chillige Sommerabende. Natürlich können Boxen mit dieser Größe noch einiges Mehr. Dafür muss dann aber auch ein wenig tiefer in die Tasche gegriffen werden.

Wertung: 8.5 Pixel

für Der Grundig Club im Outdoor-Test von Michael Neidhart
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments