Das Dinnertheater Schönbrunn sperrt am 5.6.2020 wieder auf

von Stefan Hohenwarter 28.05.2020

Die Künstlerwirtsleute Tamara Trojani und Konstantin Schenk betreiben das Dinnertheater Schönbrunn, welches am 5. Juni 2020 als erstes Theater in Wien nach dem Shutdown wieder den Spielbetrieb aufnimmt. Vor der Sommerpause zeigen sie noch die 3 Produktionen „Vive la France“, „Amore Mio“ und „Ein flotter Dreier“ in ihrem Theater.

Die Diva und der Maestro

Nach Abschluss ihres Gesangsstudiums mit Auszeichnung begann Tamara Trojanis Bühnenkarriere in Italien. Dort begann die große Karriere der Sopranistin mit der Vier-Oktaven- Stimme. Sie sang Tosca, Lustige Witwe, Dreigroschenoper und brillierte in zahllosen weiteren herausragenden Partien. Ebenso arbeitete sie im italienischen Fernsehen, wo sie auch ihr schauspielerisches und komödiantisches Talent ausleben konnte. Dabei traf sie durch einen glücklichen Zufall mit dem Dirigenten Konstantin Schenk zusammen.

Konstantin Schenk wiederum verbrachte als Sohn des Schauspielers und Oberregisseurs der Wiener Staatsoper Otto Schenk einen Teil seiner Kindheit in der Direktionsloge, von wo aus sich sein Traum entwickelte, einmal Dirigent zu werden. Auf das Musikstudium an der Wiener Musikhochschule folgten Wanderjahre durch die deutschen Bühnen. Er war Assistent von Claudio Abbado und Herbert von Karajan, verfügt über ein Repertoire von fünfzig Opern und dirigierte auf der ganzen Welt.

Mit Tamara Trojani, die über eine grenzenlose Stimme ebenso wie über eine ausgeprägte komödiantische und zugleich charismatische Bühnenpräsenz verfügt, fand Konstantin Schenk die ideale Bühnenpartnerin, um mit einer Verbindung von Klassik und Comedy neue Wege zu beschreiten. In bravouröser Leichtigkeit servieren Tamara Trojani und Konstantin Schenk in ihren Shows nicht nur die schönsten und anspruchsvollsten Arien des Opernrepertoires, sondern auch freche Pointen und kabarettistische Leckerbissen.

Vive La France am 5. Juni 2020 und 6. Juni 2020 um jeweils um 19:30 Uhr

Unter der Patronanz der französischen Botschaft starten die Künstlerwirtsleute Tamara Trojani & Konstantin Schenk gemeinsam mit Charmeur Lado am Freitag, den 5. Juni 2020 das Theaterleben nach dem Shutdown. Das Publikum kann sich auf eine faszinierend-abenteuerliche Reise in die prickelnde Welt des Pariser Cabarets freuen. Das Publikum erlebt Edith Piaf und Gilbert Becaud mit Ohrwürmern wie „Ganz Paris träumt von der Liebe“, „Pigalle“, „La vie en rose“ oder „Milord“. Mit spitzigem Humor lassen die Künstler die Puppen tanzen während das Publikum wie Gott in Frankreich ein 4-gängiges französisches Menü speist. Die Gäste genießen einen Vorspeisenteller bestehend aus Entenbrust, Orangenchutney, Chicoree, Gänseleberpraline, karamellisierter Apfel, Wildpastete, Honigzwiebel, Estragon und Toast gefolgt von einem Burgunderbraten im Thymian – Pinot noir Jus, Kohlrabikraut und Zwetschkencroquetten. Das Menü wird mit einer Crème brulee und einem Käsepotpourri mit Rotweinbirne und Nüssen vollendet.

Vive la France am 5.6. war bereits nach wenigen Minuten ausverkauft, sodass die Künstlerwirtsleute sofort einen Zusatztermin am Samstag, den 6. Juni 2020 geöffnet haben.

Vive la France Wien

Copyright: Christoph Hofer

Weitere geht’s mit Amore mio am 10. Juni und 19. Juni 2020 um jeweils 19:30 Uhr sowie Flotter Dreier mit Waltraut Haas am 14. Juni 2020.

Karten und Preise

Die Kosten pro Person belaufen sich inklusive der Show und einem 4-gängigen Menü auf Euro 79,-. Die Karten können telefonisch unter +43(0)660 63 63 200 oder per email office@trojani.com reserviert werden.

Corona-Vorschriften:

Die Künstlerwirtsleute garantieren selbstverständlich für die Einhaltung des gesetzlichen Abstandes. So dürfen Gäste, die in einem gemeinsamen Haushalt leben, selbstverständlich gemeinsam an einem Tisch sitzen. Ebenso dürfen befreundete Gäste maximal zu viert an einem Tisch gemeinsam sitzen.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments