Dank Baldur’s Gate 3 dürfen wir mit mehr D&D-Spielen rechnen, so Hasbro

von Mandi 19.02.2024

Hasbro macht dank Baldur’s Gate 3 Millionen an Lizenzeinnahmen. Das wird unweigerlich zu mehr D&D-Spielen für uns führen!

Hasbro X Baldur’s Gate 3

“Baldur’s Gate 3, das von der Kritik am meisten gefeierte Videospiel des letzten Jahres, hat seit seiner Veröffentlichung im August für die Muttergesellschaft Hasbro Inc. durch einen Lizenzvertrag etwa 90 Millionen Dollar eingebracht”, schrieb Cecilia D’Anastasio von Bloomberg. Trotz dieser Zusatz-Einnahmen von 90 Millionen Dollar hat Hasbro 2024 bereits 900 seiner Mitarbeiter:innen entlassen. Verantwortlich dafür sei eine schwache Weihnachtszeit – das ist nun mal das Business. 

Hasbro wird sich natürlich auch bei anderen Studios erkundigen beziehungsweise die Lizenzen verteilen, denn nun hat die Leitung wohl eingesehen, dass hier einiges an Geld zu holen ist. Wollen wir’s nur hoffen, dass die Qualitätskriterien für eine Lizenzvergabe unverändert hoch bleiben. BG3 bekommt nach wie vor coole und sinnvolle Updates, beispielsweise. Denn niemand von uns will ein Cash Grab D&D-Spiel bekommen, das nur so vor Abzocke und Mikrotransaktionen strotzt. Mal sehen, was die Zukunft so bringt – vielleicht wird schon dieses Jahr etwas Neues angekündigt?

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments