Bei den Heizkosten so richtig sparen: Was smarte Thermostate bringen

von Werbung 28.10.2022

Alles wird immer teurer, Schlagworte wie Energiekrise und mehr machen täglich die Runde. Smarte Heizkörper-Produkte von tink schaffen Abhilfe!

Was bringt smartes Heizen?

Gerade in Zeiten wie diesen, in denen die Energiepreise regelrecht explodieren, sind programmierbare Thermostate höchst gefragt. Denn das Versprechen, mit eigentlich geringstem Aufwand Geld sparen zu können, lockt viele an – smartes Heizen ist da ein großer Punkt. Programmierbare Thermostate regeln direkt am Heizkörper die Temperatur, und euch stehen eine Vielzahl von Optionen offen. Via Smartphone oder PC könnt ihr beispielsweise einstellen, zu welchen Uhrzeiten geheizt werden soll und wann nicht – solche Optionen gleich am Handy griffbereit zu haben, kann nur als komfortabel bezeichnet werden. Aber nicht nur der Komfort steht im Vordergrund, auch die damit einhergehenden geringeren Heizkosten sind erstrebenswert.

Klar ist auch: In der Regel besteht das größte Einsparpotenzial bei älteren Wohnungen und Häusern, da sie schlechter gedämmt sind und einen hohen Energieverbrauch aufweisen. Doch eine pauschale Antwort auf die Frage „wie viel kann ich mir genau ersparen?“ gibt es nicht – es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die da mitspielen. Um nur ein paar zu nennen, machen hier Dinge wie das verwendete Heizsystem (eine Fußbodenheizung hat eine weitaus geringere Vorlauftemperatur als sie Radiatoren brauchen), die Dämmung des Wohnobjekts oder der Sonnenlichteinfall. Bodenlange Fenster können gemeinsam mit einer zeitgerechten Dämmung selbst im Winter für ein oder zwei Grad zusätzlich gut sein, so, wie es bei den meisten Neubauten schon empfohlen wird.

Wie einfach ist das?

Man geht davon aus, dass bei älteren Gebäuden eine Energieersparnis von bis zu zehn Prozent möglich sind. Doch gibt es Hürden? Abgesehen vom Anschaffungspreis der programmierbaren Thermostate sollte es keine Probleme geben. Die Installation ist in der Regel sehr einfach selbst zu bewerkstelligen und braucht keine Vorkenntnisse, denn Thermostate werden nur von einer Mutter gehalten. Ist sie gelöst, könnt ihr den Thermostat widerstandslos tauschen. Auch, was die Wartung angeht, geht es hier sehr aufwandsarm zu. Es wird nur empfohlen, rechtzeitig vor der Heizsaison die Funktionalität zu überprüfen. Ist das Gerät nach wie vor fest an seinem Platz, ist die Batterie aufgeladen und sind die angezeigten Werte im Rahmen?

Wenn ihr diese jährliche Überprüfung brav durchführt, gibt es weiter nichts zu beachten oder zu befürchten. Auch in der laufenden Nutzung müsst ihr euch keine Sorgen machen: Die Bedienung ist sehr einfach gestaltet und selbst für Leute verständlich, die ansonsten nicht viel mit Technik am Hut haben. Sowohl das Regeln am Thermostat selbst wie auch über die App sind vom Design her durchgehend intuitiv gehalten. Viele Hersteller bieten im Internet zudem übersichtliche Videoanleitungen zu ihren Produkten an. Ihr seht also: Ob Energiekrise, Teuerungswelle oder sonstige Schlagworte, dem Ganzen kann mit recht wenig Aufwand Einhalt geboten werden. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, welche Produkte helfen euch beim Sparen?

Hier schaffen smarte Heizkörper-Produkte von tink Abhilfe. tink hat nämlich bis zum 17. November Energiespartage ausgerufen und somit jede Menge smarter Produkte im Angebot. Hierzu zählen etwa:

Smarte Thermostate von Bosch

Mit dem Bosch Smart Home Starter Set II inklusive 8 Thermostaten steht der perfekten Wohlfühltemperatur in den eigenen vier Wänden nichts mehr im Wege. Das effiziente Zeitprogramm spart neben Energie auch Zeit. Dank smartem Thermostat lässt sich der Heizprozess vollkommen automatisieren, um so mit zahlreichen Automationen und Szenarien maximalen Komfort sowie maximale Energieeffizienz zu erleben. Die Steuerung lässt sich direkt am Thermostat oder aber auch praktisch via kostenfreier App vornehmen. Eine tolle, smarte Alternative zum herkömmlichen Thermostaten, die für das gewünschte Raumklima und niedrigen Heizkosten sorgt. Das Bosch Smart Home Starter Set Heizung II mit 8 Thermostaten ist im Rahmen der Energiespartage und mit dem Gutschein-Code “BoschAT” ab sofort zu einem Aktions- und aktuellen Bestpreis am Markt von nur 599,00 Euro (statt 739,55 Euro) auf tink.at verfügbar.

6er-Pack Eve Thermo-Thermostate

Mit insgesamt sechs smarten Heizkörperthermostaten lässt sich effizientes Energiesparen spielerisch einfach umsetzen. Benötigt wird nur ein iOS-Gerät und die dazugehörige Eve-App und schon kann nachhaltig für kuschelige Wärme gesorgt werden. Via Apple Home-App oder Sprachbefehl an Siri lässt sich das smarte Gadget steuern, während die App stets mit Statistiken für einen Überblick der Heizkosten sorgt. Smartes Wohnen und kostensparendes Heizen war noch nie so einfach. Das Eve Thermo 6er-Pack- Smarter Heizkörper-Thermostat ist im Rahmen der Energiespartage ab sofort zu einem Aktions- und aktuellen Bestpreis am Markt von nur 389,95 Euro (statt 479,70 Euro) auf tink.at verfügbar.

Thermostate & Bridge von tado°

Dank smartem Heizkörper-Thermostat Starter Kit V3+ Basic mit 5 Thermostaten & Bridge war intelligentes Heizen noch nie so einfach. Ausgestattet mit Funktionen wie angepasstem Heizen durch erstellte Zeitpläne, Regulation der Temperatur durch innovatives Geofencing und vollster Komfort dank Automation via Auto-Assist. Den perfekten Überblick über Heizungs-Angelegenheiten behalten und den Energieverbrauch um bis zu 31% senken – einfach smart! Das tado° smarte Heizkörper-Thermostat Starter Kit V3+ Basic mit 5 Thermostaten & Bridge ist im Rahmen der Energiespartage ab sofort und nur für kurze Zeit zu einem Aktions- und aktuellen Bestpreis am Markt von nur 369,95 Euro (statt 399,95 Euro) auf tink.at verfügbar.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments