Bandai Namco enthülllt Sci-Fi-Shooter Synduality

von Stefan Hohenwarter 15.09.2022

Bandai Namco Europe kündigt mit Synduality einen Sci-Fi Shooter an, der euch in eine dystopische Welt in der Zukunft katapultiert.

Worum geht’s?

Synduality spielt im Jahr 2222. Jahre, nachdem ein mysteriöser, giftiger Regen genannt „The Tears of the New Moon“ fast die gesamte Menschheit auslöschte und deformierte Kreaturen, die die nun verbliebene Population unerbittlich jagen, erschuf. Die Menschheit war gezwungen im Untergrund zu leben, wo sie sich eine unterirdische Zufluchtsstelle namens Amasia erbauten. Dort stießen die Menschen auf Formen der Künstlichen Intelligenz und begannen mit diesen „Magus“ genannten KI’s zusammen zu arbeiten.

Im Spiel übernehmen die Spielerinnen und Spieler die Rolle sogenannter „Drifter“, Menschen, die ihren Lebensunterhalt mit dem Sammeln von AO-Kristallen verdienen, einer seltenen Ressource der Erde. Dort treffen sie auf Kreaturen, welche „Enders“ genannt werden. Die Spielerinnen und Spieler können sich jederzeit auf ihren „Magus“, einen KI-Partner, verlassen: Dieser unterstützt sie auf ihrem Abenteuer, in Kämpfen, bieten Hilfe an aber warnen sie auch. Mit der Zeit wächst auch die Verbindung zwischen den Spielerinnen und Spielern und der KI. Das Gameplay und der Kampf in Synduality findet mit frei personalisierbaren Fahrzeugen statt. Hier können Spielerinnen und Spieler etliche Modifizierungen von Aussehen bis Waffen-Loadouts vornehmen und dadurch ihren eigenen Spielstil unterstützen.

Das Spiel erscheint für PS5, Xbox und PC und wird einen Multiplayer-Modus bieten, in welchem „Drifter“ miteinander oder gegeneinander antreten können. Weitere Informationen finden sich auch hier auf Twitter: https://twitter.com/synduality

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments