Assassin’s Creed Mirage: cinematic Trailer deutet auf ein old-school Assassinen Abenteuer hin

von Johannes Hausmair 11.09.2022

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums von Assassin´s Creed wurde eine Roadmap für die Zukunft der Franchise enthüllt. Darunter wurde Assassin’s Creed Mirage, der nächste Teil der Erfolgsreihe angekündigt. Es scheint als würden wir mit diesem Titel 2023 wieder zum Ursprung von Assassin´s Creed zurückkehren.

Back to the Hood

Erst als Erweiterung für Assassin’s Creed Valhalla gedacht, wuchs die Idee so groß, sodass sich ein eigenständiges Spiel entwickelte. Assassin’s Creed Mirage lässt uns ins prächtige Bagdad des 9. Jahrhunderts eintauchen. In der Hauptrolle ist Basim Ibn Is’haq, welchen wir schon aus Assassin´s Creed Valhalla kennen. Doch nun sehen wir ihn in seinen seinen jungen Jahren, als Straßendieb mit mysteriöser Vergangenheit, der sich auf einer Suche nach Antworten den Verborgenen in Alamut anschließt. Im Großen und Ganzen ist es eine Hommage an den Kern der Serie und insbesondere an den ersten Assassin’s Creed-Teil. Es bietet ein narratives Action-Adventure-Erlebnis mit Schwerpunkt auf Parkour, Stealth und Attentaten. Der cinematic Trailer gibt uns einen ersten Einblick in die Thematik:

Obwohl wir kein Gameplay gesehen haben, wurde abschließend eine Collector’s Edition angekündigt. Diese enthält das Spiel, eine Figur von Basim (32cm), ein exklusives SteelBook mit einem von den Fans zu wählenden Design, ein Mini-Artbook, eine Nachbildung von Basims Brosche, eine Karte von Bagdad sowie den Soundtrack des Spiels. Erwartet euch hier aber kein vollwertiges Spiel im Umfang der letzteren Spiele. Da der Titel zuerst als Erweiterung geplant war und die Standart Edition nur 50€ kostet, wird Assassin’s Creed Mirage möglicherwiese ein Erlebnis wie früher.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments