Anker lässt euch bei den PowerHouse-Geräten ordentlich sparen!

von Mandi 15.11.2022

Gerüstet für den Blackout? Mit Anker PowerHouse-Produkten könnt ihr Strom bunkern – und jetzt derzeit auch ordentlich sparen!

Wer will 500 Euro sparen?

Powerstations sind einer der Technik-Trends des Jahres (wir haben etwa ein Jackery-Produkt getestet) – und Anker hat als weltweiter Mobile Charging-Marktführer mit seinen PowerHouse-Geräten für alle Nutzer:innen den passenden Energiespender im Angebot. Das Anker PowerHouse 767 rundet mit seiner großen Kapazität von 2048 Wattstunden und hohen 2300 Watt an Leistungskraft das diesjährige Portfolio ab. Ab sofort ist das Top-Modell über die Anker-Homepage vorbestellbar, ehe die smarte Ladestation ab dem 5. Dezember dort und auf Amazon.de für eine UVP von 2.699,- Euro erhältlich ist.

Wer schon vorab ordentlich sparen möchte, registriert sich bis zum 4. Dezember kostenlos auf der PowerHouse-Webseite. Als Dankeschön gibt es einen 500-Euro-Coupon, der den Preis auf 2.199,- Euro reduziert. Auch bei den anderen Starter-Paketen lässt sich einiges sparen: Das Bundle mit Zusatzbatterie (zusammen UVP: 3.999,- Euro) reduziert sich mit den 500 Euro auf 3.499,- Euro, die Kombination aus PowerHouse und zwei 200 Watt Solarpaneelen (UVP: 3.699,- Euro) kostet somit 3.199,- Euro.

Anker PowerHouse 767 – der Champ

Das neue Anker PowerHouse 767 ist das bisher leistungsstärkste Modell von Anker: Mit seiner enormen Kapazität (2.048 Wattstunden) lässt sich eine Menge Energie auf den modernen Lithium-Eisenphosphat-Akkuzellen (kurz: LFP oder LiFePO4) speichern und jederzeit zuverlässig abrufen. Die ebenso effiziente wie sichere Akkutechnik hält bis zu 3.000 Ladezyklen – und damit sechsmal mehr als die branchenüblich eingesetzten Lithium-Ionen-Batterien – ohne merkbaren Einbruch bei der Laufzeit. Sind noch mehr Energiereserven nötig, lässt sich die Kapazität mit der optionalen Zusatzbatterie (UVP: 1.699,- Euro) für noch mehr Energiereserven auf 4.096 Wattstunden verdoppeln.

Anker gibt auf alle PowerHouses gleich fünf Jahre Herstellergarantie dazu. Die erstmals in einem PowerHouse eingesetzte GaNPrime-Technologie schont dabei zusätzlich den Energiespeicher durch konstantes Temperatur-Monitoring und eine smarte Lastenverteilung innerhalb der Anschlüsse, was zu mehr Effizienz (96 statt wie üblich gut 88 Prozent). „Wer beim Campen für längere Zeit Energie braucht oder bei einem Stromausfall noch Reserven benötigt, für den zählt jedes Watt“, sagt Anker Innovations CEO Steven Yang. „Mit GaNPrime bekommen Nutzer mehr Energie pro Ladung aus ihrem Anker PowerHouse 767.“

Für alle Fälle gerüstet

Über die Anschlüsse – 3x USB-C mit je 100 Watt, 2x USB-A mit jeweils 12 Watt, 2x Auto-Anschlüsse mit je 120 Watt sowie 3x EU-Stromstecker mit insgesamt 2.300 Watt Gesamtleistung – wären zum Beispiel drei Tage lang eine Lampe, der WiFi-Router, das Smartphone und die Mikrowelle normal nutzbar. Aufladen lässt sich das PowerHouse 767 klassisch in gut einer Stunde über den beigelegten Netzstecker oder besonders umweltfreundlich mit den optional erhältlichen 200-Watt-Solarpanels (Anker 531 Solarpanel; UVP: 599,- Euro), die sich mit bis zu fünf Paneelen bei maximal 1.000 Watt als aufnahmefähige Sonnenanbeter verbinden lassen. Bei optimaler Sonneneinstrahlung wären die Akkureserven dank des hohen Wirkungsgrades in rund zweieinhalb Stunden wieder voll aufgeladen. 

Mit ihren Maßen (52,5 x 25 x 39,5 Zentimeter) und einem Gewicht von 30,5 Kilogramm ist das robuste XXL-PowerHouse kein Leichtgewicht, dank Tragegriff und die an einen Reisekoffer erinnernden 4,7 Zoll großen Outdoor-Rollen mitsamt ausziehbarem Teleskop-Handgriff trotzdem ein komfortabler Begleiter. Apropos komfortabel: Die 767 ist das bislang smarteste PowerHouse von Anker, verbindet sich ohne WiFi ganz bequem per Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet. Dort lassen sich – wie auf dem im PowerHouse integrierten LED-Bildschirm – die wichtigsten Werte wie die Aufladezeit, die aktuelle Temperatur oder auch die verbleibende Akkulaufzeit bequem anzeigen.

Breiteres PowerHouse-Aufgebot gefällig?

All jenen, denen über zwei Kilowattstunden an Kapazität etwas zu viel ist, finden unter allen PowerHouses von Anker für jeden Einsatzzweck das passende Modell: Das beliebte Einsteigergerät Anker 521 PowerHouse trägt 256 Wattstunden an Kapazität in sich, das doppelt so leistungsstarke Anker 535 PowerHouse ganze 512 Wattstunden. Erstmals sind beide Modelle auch vor Ort bei Media Markt und Saturn erhältlich, damit sich Kund:innen vor Ort selbst ein Bild über die vielen Möglichkeiten mit Vor-Ort-Beratung machen können. Darf es etwas mehr Leistungshunger sein? Dann eignen sich das PowerHouse 555 (1.024 Wattstunden) oder auch das PowerHouse 757 (1.229 Wattstunden) als zuverlässige Ladestationen. Ob vor Ort oder im Online-Handel, passend zum Start des Anker 767 PowerHouse gibt es die PowerHouses zu attraktiven Angebotspreisen. Schaut vorbei!

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments